Was kostete eine Single?

Hier ist alles erlaubt, was nicht in "Deutsche Oldies" paßt.
Antworten
Benutzeravatar
thorsten
memoryradio Moderator
Beiträge: 534
Registriert: Mittwoch 8. September 2010, 23:58
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Was kostete eine Single?

Beitrag von thorsten » Montag 13. August 2012, 18:06

Moin moin allerseits,

könnt Ihr Euch noch erinnern, was Ihr in den 60er Jahren für eine Single-Schallplatten bezahlt habt?

Ich habe Anfang der Siebziger 5 DM für meine ersten Singles auf den Ladentisch gelegt....

Thorsten
meine Homepage: www.kultur-buch.de

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 1027
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 20:22
Wohnort: Bludenz (Österreich)

Re: Was kostete eine Single?

Beitrag von Michael » Montag 13. August 2012, 18:16

Hallo Thorsten,

falls Dich auch die Ösi-Schillinge interessieren:

Mitte der 70er: 45,-- ATS
Anfang 80er: 49,-- ATS
Mitte 80-Mitte 90: 55,-- ATS

1 DM waren 7 ATS. 45 Schillinge waren also circa 6,40 DM.

Liebe Grüsse,

Michael
"Ist der Berg auch noch so steil, a bissl was geht alleweil!"

"Talent ist nichts anderes, als die Liebe zur Sache!" (Romy Schneider)

Benutzeravatar
thorsten
memoryradio Moderator
Beiträge: 534
Registriert: Mittwoch 8. September 2010, 23:58
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Was kostete eine Single?

Beitrag von thorsten » Montag 13. August 2012, 19:26

Hallo Michael,

das ist aber mächtig teuer gewesen. Jetzt weiß ich, warum ich meine Singles in Deutschland gekauft habe :lol:

Thorsten
meine Homepage: www.kultur-buch.de

Benutzeravatar
Jan R.
Beiträge: 93
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 00:45
Wohnort: Pittsburgh, PA, USA
Kontaktdaten:

Re: Was kostete eine Single?

Beitrag von Jan R. » Montag 13. August 2012, 20:12

Hallo Thorsten,

meine erste Single - Satisfaction von, na, wie hießen die noch gleich ... - kostete brandneu 4,75. Später ging es rauf auf 4,95, und bei dem Preis blieb es dann jahrelang. LPs kosteten damals preisgebundene 22 Mark. Goldene Zeiten für die Industrie ... Ich erinnere mich noch an einen Händler in Hamburg, der um 1966 herum neue Singles für 3,95 und LPs für 18 Mark anbot - weiß der Kuckuck, wie er das gemacht hat; nach einem oder anderthalb Jahren war der Laden jedenfalls plötzlich und ohne Vorankündigung leer.

Schöne Grüße
Jan
JOE MEEK. Eine Page für die Musiklegende.
www.joemeekpage.info

walter h.
Beiträge: 890
Registriert: Samstag 18. Februar 2012, 17:28
Wohnort: Siegen

Re: Was kostete eine Single?

Beitrag von walter h. » Montag 13. August 2012, 20:14

1963 wurde der Preis für Singles auf 4,75 DM erhöht.
Quelle: Musikmarkt

Gruß
Walter

Jörg Müller
Beiträge: 994
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 20:55

Re: Was kostete eine Single?

Beitrag von Jörg Müller » Montag 13. August 2012, 22:22

Hallo,
bei uns in Bonn 4,75, Anfang 70er dann auf 5 Euro.4,95 hatten wir hier nie. Als es keine Preisbindung mehr gab, hat Ariola als erstes auf 6 Euro erhöht (1972). Die anderen Firmen haben dann schnell nachgezogen.
Meine erste 6 DM Single war von T.Rex, ich glaub es war "Metal Guru".
Gruß
Jörg

Benutzeravatar
HoWo
Beiträge: 494
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 15:01
Wohnort: Im Franggnland

Re: Was kostete eine Single?

Beitrag von HoWo » Dienstag 14. August 2012, 12:46

Hallo,

ich habe Mitte der 60er mit 4,75 DM angefangen - man(n) waren das noch Zeiten. ;-)

Bei den LP's mit 18 DM

Gruß,

Horst

Benutzeravatar
RF-Musiker
Beiträge: 188
Registriert: Freitag 15. Juli 2011, 20:21
Wohnort: Berlin

Re: Was kostete eine Single?

Beitrag von RF-Musiker » Dienstag 14. August 2012, 16:21

In der DDR waren die Preise immer gleich von den 50ern bis 80ern:
4,10 Mark kosteten die Schellacks (Ausnahme waren die Abverkäufe)
4,10 Mark kosteten Klassiksingles und welche mit Operetten/ Musical
4,60 Mark Tanzmusik/ Pop
8,10 Mark EPs, die es Ende der 70er wieder als "Amiga Quartett" gab.
6,80 Mark Platten, die man heute "Hörbuch" nennen würde.
Im Intershop kosteten in den 80er Jahren die Singles 6 DM.
Liebe Grüße
Ronny F

Benutzeravatar
RF-Musiker
Beiträge: 188
Registriert: Freitag 15. Juli 2011, 20:21
Wohnort: Berlin

Re: Was kostete eine Single?

Beitrag von RF-Musiker » Dienstag 14. August 2012, 16:25

Der Vollständigkeit halber noch die Preise für LPs:
Bei den 25 cm LPs weiß ich nicht genau, was diese kosteten.
Bei 30 cm war es so:
10,10 Nova, Label für zeitgenössische DDR Musik
12,10 Eterna Klassik und Amiga Musical/ Operette
16,10 Tanzmusik/ Pop
Musikkassetten lagen immer bei 23,60 M
Im Intershop kosteten die LPs anfangs 18 DM, später 19,50 DM.
Liebe Grüße
Ronny F

peno55

Re: Was kostete eine Single?

Beitrag von peno55 » Dienstag 14. August 2012, 16:49

Knapp 5 DM für eine Single zu zahlen waren damals schon viel Geld, jedenfalls im Verhältniss gesehen.
Da habe ich mir schon gedacht wenn ich eine Lp also kaufe, mehr an Musik zu bekommen.
Was einem aber Heute lehrt, nicht auf allen Lp waren B seiten zu finden, die oft nur Singles vorbehalten blieb.
Gruß Peno

medina
Beiträge: 270
Registriert: Samstag 2. Juni 2007, 21:57
Wohnort: CH-Luzern

Re: Was kostete eine Single?

Beitrag von medina » Dienstag 14. August 2012, 18:20

Als TEMPO Freund gebe ich noch die Preise im Billigsegment an:

Single 2,85 DM - EP 3,95 DM

Liebe Grüsse,
Kai

Benutzeravatar
RF-Musiker
Beiträge: 188
Registriert: Freitag 15. Juli 2011, 20:21
Wohnort: Berlin

Re: Was kostete eine Single?

Beitrag von RF-Musiker » Dienstag 14. August 2012, 19:29

Soweit ich weiß, lagen die ganzen Nachsingplatten von Europa, Silberhit usw. bei 6 DM für eine LP oder MusiCassette.
Manchmal wurde damit getrickst, dass man auf der Innenhülle Werbung hatte oder dass auf der Platte nur 8 Schlager waren und noch 4 Fülltitel, die dafür sorgen sollten, dass die Platte auf jeder Seite 6 Stücke und 22 Minuten Laufzeit hat.
Liebe Grüße
Ronny F

Benutzeravatar
thorsten
memoryradio Moderator
Beiträge: 534
Registriert: Mittwoch 8. September 2010, 23:58
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Was kostete eine Single?

Beitrag von thorsten » Montag 20. August 2012, 20:35

Moin moin,

vielen Dank an alle, die ihre Erinnerungen (mit)-geteilt haben

Thorsten
meine Homepage: www.kultur-buch.de

oldie
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 4. September 2012, 06:54

Re: Was kostete eine Single?

Beitrag von oldie » Dienstag 4. September 2012, 07:47

großer Unterschied mit dem von heute...

Benutzeravatar
RF-Musiker
Beiträge: 188
Registriert: Freitag 15. Juli 2011, 20:21
Wohnort: Berlin

Re: Was kostete eine Single?

Beitrag von RF-Musiker » Freitag 2. November 2012, 12:54

Bedenkt man die allgemeine Kaufkraft des Euro und was damals die qualitativ schlechteren MusiCassetten kosteten, sind 12 bis 15 EUR für eine CD und etwas über 1 EUR für einen Musikdownload keine schlechten Preise.
Liebe Grüße
Ronny F

Antworten