Kurt Stadel verstorben

Moderator: Manfred

Antworten
Dominik Schmitz
memoryradio Moderator
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 11. Juni 2016, 07:58

Kurt Stadel verstorben

Beitrag von Dominik Schmitz » Donnerstag 6. Februar 2020, 20:53

Bild Bild

Liebe Oldiefreunde,
bei meinen Vorkehrungen zur nächsten Sendung, in der ich unter anderem Kurt Stadel zum 80. Geburtstag am 13.02. gratulieren wollte, musste ich eben traurigen Herzens zur Kenntnis nehmen, dass er am 02.02.2020 "nach schwerer Krankheit" in seiner Heimatstadt Wilhelmshaven verstorben ist.
Eine Single gibt es von ihm aus dem Jahr 1970 (Telefunken U 56 090) mit den beiden hörenswerten Stücken "Schenk mir deine Liebe" und "Wo bist du geblieben?", an deren Entstehung Lotar Olias entscheidend beteiligt war; interessant zudem, dass die B-Seite "Wo bist du geblieben?" von Olias' langjährigem Weggefährten Peter Moesser komponiert wurde, der wie Stadel aus Wilhelmshaven stammte.
Rudi Carrell hatte Stadels Talent der Stimmenimitation und -parodie Ende der 60er entdeckt, zu einer Zeit, als jener Teil der "Four Kings" gewesen sein soll. Diesbezüglich würde mich brennend interessieren, ob dies der Wahrheit entspricht und ob es sich um DIE Four Kings handelt, bei denen Bernd Clüver mit der "Kleinen Sonja" seine Plattenkarriere begann.
Vielen Dank für nähere Informationen!

Benutzeravatar
vectra207
Beiträge: 385
Registriert: Mittwoch 10. Februar 2010, 23:50
Wohnort: Im Schaumburger Land

Re: Kurt Stadel verstorben

Beitrag von vectra207 » Donnerstag 6. Februar 2020, 23:25

Hallo Dominik,
Infos dazu hier im Forum:
https://www.memoryradio.de/memoryforum/ ... ings#p1617
https://www.memoryradio.de/memoryforum/ ... ings#p9937
Auf der Bildhülle der Four KIngs - Immer wenn der Mond scheint / Brötchen und Milch kann man Kurt Stadel gut erkennen (der zweite von oben).
Gruß Hajue

Antworten