Deutsche One-Hit-Wonders

In diesem Forum dreht sich alles um die deutschen Oldies aus den 50er, 60er und 70er Jahren.

Moderator: Manfred

Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2849
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Deutsche One-Hit-Wonders

Beitrag von waelz » Freitag 28. März 2008, 00:01

Welches sind Eurer Meinung nach die grössten deutschen One-Hit-Wonders?

Versuch einer Top-Liste
1. Daisy Dor: Du lebst in Deiner Welt
2. Peter Niemann: Jana, schöne Mexicana
3. Gunnar Welz:Manuela
4. Cry'n Strings: Monja
5. Rumpelstilz: Kiosk
6. Peter van Eck: Spiegel-Twist
7. Cacadus: S'Träumli
8. Werner Art: Lass die Sterne am Himmel¨
9. Randy Sctt: Du aber schaust mich nicht an
10. Willy Hoffmann: Percolator

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 1339
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 20:22
Wohnort: Bludenz (Österreich)

Beitrag von Michael » Freitag 28. März 2008, 00:13

Hallo Wälz, hat hier nicht mehr als 50% absolut nix mit einem "Hit" zu tun???

Liebe Grüsse,

Michael
"Ist der Berg auch noch so steil, a bissl was geht alleweil!"

"Talent ist nichts anderes, als die Liebe zur Sache!" (Romy Schneider)

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 610
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 15:03
Wohnort: Herzogtum Coburg/Oberfranken

Beitrag von Heiko » Freitag 28. März 2008, 01:00

Hallo waelz,
wenn ich die Liste so durchgehe, und die Titel davon abziehe, die ich nicht kenne, würde ich sagen "Monja" von den Cryin Strings. Die hatten damit zwar nicht den großen Hit, aber Roland W. Allein schon das ist für mich verwunderlich.
Gruß
Heiko
Es lebe das deutsche Liedergut Bild Bild

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 1339
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 20:22
Wohnort: Bludenz (Österreich)

Beitrag von Michael » Freitag 28. März 2008, 01:54

Am interessantesten finde ich Daisy Door! Der Titel sollte nie auf Platte erscheinen! Peter Thomas war über die Nachfrage nach der Folge vom "Kommissar" sowas von überrascht, dass ein Schnellschuss gemacht wurde und zur Überraschung Aller der Titel auf Platz 1 (!!!) der Verkaufscharts schoss!

Natürlich musste es nach so einem Erfolg Nachfolgesingles vom "ungewollten" Star Daisy Door geben, und obwohl noch zumindest 1 - 2 recht gute dabei waren, ist sie nie wieder gechartet!

Lieben Gruss,

Michael
"Ist der Berg auch noch so steil, a bissl was geht alleweil!"

"Talent ist nichts anderes, als die Liebe zur Sache!" (Romy Schneider)

Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2849
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Beitrag von waelz » Freitag 28. März 2008, 09:51

Vielen Dank für das Feedback.
Meine One Hit Wonders habe ich so definiert, dass als One Hit Wonder gilt, wer nur einmal mit einem deutschn Titel in den Charts von Deutschland oder Oesterreich vertreten war. Deshalb hat es zugegebenermassen einige mysteriöse Interpreten auf der Liste.
zu Peter Niemann: Hat mit dieser Nummer immerhin einen bronzenenen Löwen von Radio Luxemburg erhalten.
zu den Cry'n Strings: Die Cry'n Strings sind die Autoren und Erstinterpreten der Nummer. Ihre Firma Kerston hatte Lieferschwwierigkeiten, weshalb der Nachzieher Roland W. den grossen Hit hatte.
zu Randy Scott: Seine Titel war eine Nummer eins in Oesterreich.
zu Werner Art: gilt gleiches wie bei Randy Scott, nur dass die Nummer nicht auf Platz eins ging.
zu Peter van Eck: mein persönliches Hobby..

gerd

Beitrag von gerd » Freitag 28. März 2008, 10:26

auser daisy door war doch in deutschland nix ein hit....und monya war nur von roland w in der hitparade.

Dieter Moll
Beiträge: 62
Registriert: Sonntag 23. März 2008, 11:33
Wohnort: Troisdorf

Beitrag von Dieter Moll » Freitag 28. März 2008, 10:52

Stimmt, Michael,
mit die interessanteste Variante ist
Botho-Lucas-Girl Daisy Door. Es gab
ja danach noch einige Interpreten,
die durch TV-Krimis zu Hits oder
Beinahehits kamen. Ich denke da
an DONNA HIGHTOWER, die US-Lady
der 50er Jahre, die Anfang der 70er
in Spanien oft chartete und dann auch
in Deutschland dank TV-Krimi mit einigen
Platten erschien. Es gab dann aber kaum
deutsche Sachen von ihr außer Mitte der
60er und Ende der 70er Jahre.

Schöne Grüße
Dieter

max
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 22. November 2005, 22:26

Beitrag von max » Freitag 28. März 2008, 11:56

interessante diskussion.
werfe mal zwei neue namen in die diskussion
benny quick motorbiene
billy sanders gartenzwergmarsch
und es fällt mir tommy kent ein mit susie darling

peno55

Beitrag von peno55 » Freitag 28. März 2008, 13:26

Hallo Waelz!
Bei deiner Liste fehlt mir das Aha - Erlebnis,obwohl mir noch am besten die Cry'n Strings gefallen.
Aber deine Idee an sich ist nicht schlecht,mal eine richtige One-Hit-Wonder Liste zu erstellen von Interpreten die wirklich nur ein Lied gemacht haben das immer noch als Ohrwurm sein Unwesen treibt,aber dennoch dank ,das du den Anfang gemacht hast.
Du könntest eine Lawine losgetreten haben.
Gruß Peno

Uwe
Beiträge: 169
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 19:03
Wohnort: Nähe Lüneburg

Beitrag von Uwe » Freitag 28. März 2008, 14:21

hallo waelz,
nette Idee mit den "One-Hit-Wonders".
So wie ich das lese, meinst du tatsächlich nur die, die einmal in den Verkaufscharts (siehe: Hitbilanz) sich plazieren konnten. (also nicht Quick,Sanders und Kent, die hatten ja mehr als einen Titel in den Charts).

Zu meinen Gerngehörten :

Gina Dobra: Moonlight Melodie
Eileen: Die Stiefel sind zum Wandern
Larry Finnegan: das Spiel ist aus
Andrea Frank: Tschau tschau mein Kapitän
Harry Glück: Blue moon
Charlie Hickman: jeder geht seinen Weg
Heiko Henss: Cin Cin
Michael Paje: Ich schwöre dir
Sigi Hoppe: Zehn Kosaken und kein Gewehr
Oliver Twist: Steiler Zahn

Noch eine Frage zum "Spiegel-Twist". Ist der Titel identisch mit dem Titel "Bundespresseball-Twist" aus dem Hitbilanz-Buch. Oder ist das ein anderer Titel?

Gruss
Uwe

Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2849
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Beitrag von waelz » Samstag 29. März 2008, 13:01

Der "Spiegel-Twist" ist identisch mi dem "Bundespresseball-Twist".
Zuletzt geändert von waelz am Samstag 29. März 2008, 13:31, insgesamt 1-mal geändert.

cyberalf
Beiträge: 151
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 21:34
Kontaktdaten:

Beitrag von cyberalf » Samstag 29. März 2008, 13:11

Wer kennt noch Walter Andreas Schwarz mit "Im Wartesaal zum grossen Glück" - deutscher Beitag zum Grand Prix 1956?
LG Alf

Uwe
Beiträge: 169
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 19:03
Wohnort: Nähe Lüneburg

Beitrag von Uwe » Samstag 29. März 2008, 13:15

hallo waelz,

dank Dir für die Antwort.

Gruss
Uwe

Benutzeravatar
PeterPan
Beiträge: 1189
Registriert: Sonntag 16. Dezember 2007, 10:42
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von PeterPan » Samstag 29. März 2008, 14:48

Mir würden folgende einfallen:

Elisa Gabbai - Winter in Canada
Nora Nova - Man gewöhnt sich so schnell an das Schöne
Manfred Morgan - Zuerst kam die Sonne
Imca Marina - Eviva Espana
Simon Butterfly - Rain, Rain, Rain

mehr fielen mir auf die Schnelle nicht ein - finde es schwer, zu bestimmen, wer als "One Hit Wonder" gilt ... da es ja dem Namen nach kaum jemanden gab der nur 1 oder 2 Songs rausbrachte...

Benutzeravatar
Manfred
Site Admin
Beiträge: 1412
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2005, 16:32
Wohnort: 85764 Oberschleißheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Manfred » Samstag 29. März 2008, 16:45

Wir sollten dann doch schon beim Thema bleiben. "One-Hit Wonders" heißt auf deutsch lediglich "Ein-Hit-Wunder". Also, jene Interpreten die sich gerade einmal mit einem Titel in den Hitparaden platzieren konnten.

Da spielt es keine Rolle wieviel Platten die auf den Markt gebracht haben.

Interessant wäre auch das Thema "No Hit Wonder", denn es gibt etliche Interpreten, die nie den Weg in die Hitparaden geschafft haben, aber von denen mehr als ein Dutzend Singles veröffentlicht wurden. Als Beispiel mal nur Lill Babs.

Manfred

Antworten