Dieter Thomas Heck verstorben

Hier ist alles erlaubt, was nicht in "Deutsche Oldies" paßt.

Moderator: Manfred

Antworten
Benutzeravatar
Franz
memoryradio Moderator
Beiträge: 114
Registriert: Samstag 18. August 2007, 19:18
Wohnort: Schorndorf

Dieter Thomas Heck verstorben

Beitrag von Franz » Freitag 24. August 2018, 20:51

Bild

Leider habe ich wieder keine gute Nachricht.
Dieter Thomas Heck, eigentlich Carl-Dieter Heckscher (* 29. Dezember 1937 in Flensburg; † 23. August 2018 in Berlin, war ein deutscher Moderator, Schlagersänger, Schauspieler, Showmaster, Produzent und Entertainer.
Er ist leider verstorben.
R.I.P.
Mit Musik geht alles besser.

Dominik Schmitz
memoryradio Moderator
Beiträge: 26
Registriert: Samstag 11. Juni 2016, 07:58

Re: Dieter Thomas Heck verstorben

Beitrag von Dominik Schmitz » Samstag 25. August 2018, 21:18

Sein Tod hat mich sehr betrübt, ich habe gestern und heute ausgiebeig an die ZDF-Hitparade gedacht, die in ihrer Zeit neue Fernsehmaßstäbe setzte (direktes Zuschauervotum, das zuvor nur vom Radio bekannt war; Live-Gesang der geladenen Künstlerinnen und Künstler, womit zunächst nicht jeder der Stars angelockt werden konnte; Verschmelzung der Interpreten mit dem Publikum durch eine Nähe schaffende Anordnung der Tribünen).

Der Heck war eine Fernsehlegende und hat sich mit einer Aufrichtigkeit für den deutschen Schlager eingesetzt, wie man sie in der heutigen verlogenen Medienwelt nicht mehr antreffen wird. Das allein hebt ihn unendlich positiv ab aus der Masse des (aus heutiger Sicht so bezeichnenswerten) Unterhaltungsquarks.

Ohne Dieter Thomas Heck und seine engagierte Art der Moderation hätte ich die Verfolgung der Wiederholungen der ZDF-Hitparade im Theater- und später Kulturkanal schnell wieder aufgegeben, aber sie der Reihe nach gesehen zu haben, war (zumal gemeinsam mit meinen Eltern, die mit dem Erlebnis Hitparade einmal monatlich am Samastagabend aufgewachsen sind) wie ein begeisternder Weckruf für mich mit damals 16, 17 Jahren.
Und ohne die ZDF-Hitparade wäre ich sicher auch niemals so nachhaltig zum Schlagerfan geworden.

Ich danke Ihnen, lieber Dieter Heckscher, für Ihren persönlichen Beitrag zur Erhaltung und Förderung der deutschen Musikkultur und für die Wirkung, die Sie nachhaltig auf mich ausgeübt haben!

Ich hoffe und bete, im Jenseits treten alle von uns Gegangenen wieder zur Parade an - mit der Erkennungsmelodie von James Last :D !

Benutzeravatar
PeterPan
Beiträge: 1171
Registriert: Sonntag 16. Dezember 2007, 10:42
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Dieter Thomas Heck verstorben

Beitrag von PeterPan » Sonntag 26. August 2018, 13:24

Dieter Thomas Heck war auch als Komponist und Texter tätig, u. a. für folgende Titel (meist unter dem Pseudonym "FRED MAAT")

1964 "Junger Mann mit roten Rosen" (Musik) - Dorthe
1966 "Bella Mondschein" (Musik) - Anja Lavall
1967 "Das Wunder der Liebe" [Notre Roman] (dt. Text) - Adamo
1967 "Schade" [Non mi guardi mai] (dt. Text) - Petula Clark
1968 "Die Ouvertüre ist vorüber" - Carmela Corren
1968 "Ich kann treu sein" [I'll come running] (dt. Text) - Cliff Richard
1968 "Leicht gesagt, doch schwer getan" (Text) - Thomas Fritsch
1968 "Mir, mir, mir" (Musik & Text) - Herms Becker
1969 "Morgen Abend" (Text) - Christian Anders
1969 "Sylvia" (Text) - Christian Anders
1970 "Ich öffne dir die Tür zum Glück" (Text) - Costa Cordalis
1970 "Sabine" (Text) - Andy Fisher
1971 "Dich vergessen kann ich nie" [Wishing it was you] (dt. Text) - Manuela
1974 "So wie ein guter Stern" (Text) - Caren Willer
1976 "Du bist genau wie der April" (Text) - Gitte
1976 "Zieh' die Jacke aus und fühl' dich wie zuhause" (Text) - Ossi Trogger

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 1333
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 20:22
Wohnort: Bludenz (Österreich)

Re: Dieter Thomas Heck verstorben

Beitrag von Michael » Sonntag 26. August 2018, 18:35

Servus Peter!

Den deutschen Text für "Xanadu" von Andrea Andergast hat auch DTH geschrieben...

Aber Du schriebst ja eh bei Deinem tollen Beitrag "Unter Anderem". :wink:

Liebe Grüsse,

Michael
"Ist der Berg auch noch so steil, a bissl was geht alleweil!"

"Talent ist nichts anderes, als die Liebe zur Sache!" (Romy Schneider)

Antworten