Margot Eskens

Hier ist alles erlaubt, was nicht in "Deutsche Oldies" paßt.
Antworten
Benutzeravatar
Dietmar
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 29. Oktober 2013, 15:11
Wohnort: Recklinghausen

Margot Eskens

Beitrag von Dietmar » Freitag 15. November 2013, 16:58

Laut einer Illustrierten soll Margot Eskens an Demenz erkrankt sein und von ihrem Bruder versorgt werden. :cry:

Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2849
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Re: Margot Eskens

Beitrag von waelz » Sonntag 10. Januar 2016, 11:30

Wie hiess die erste Aufnahme von Margot Eskens?
Gibt es eine (vollständige) Diskografie im Netz?

happyfreddy
Beiträge: 118
Registriert: Samstag 28. November 2015, 02:05

Re: Margot Eskens

Beitrag von happyfreddy » Sonntag 10. Januar 2016, 16:46

Laut dieser Liste
http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... rQMIygEwMA


war es Tiritomba im Jahre 1951

erinnere mich jedoch auch an eine Single die etwas mit Blumen im Titel zu tun hatte
( evtl schneeweisse Lilien ? )

medina
Beiträge: 270
Registriert: Samstag 2. Juni 2007, 21:57
Wohnort: CH-Luzern

Re: Margot Eskens

Beitrag von medina » Sonntag 10. Januar 2016, 21:04

Da möchte ich widersprechen...

Tiritomba, in der Aufnahme mit Margot Eskens, erschien 1956.

Die erste offizielle Aufnahme bei Polydor (22 462) war 1955 "Mutti, Du darfst doch nicht weinen"/"Der Student von Paris".
Da Margot Eskens 1954 einen Nachwuchswettbewerb der Polydor gewann, dann einen Ausbildungs- und Plattenvertrag erhielt, gehe ich davon aus, dass sie bei keiner anderen Plattenfirma vor 1954 unter Vertrag stand.

Gruß
Kai

happyfreddy
Beiträge: 118
Registriert: Samstag 28. November 2015, 02:05

Re: Margot Eskens

Beitrag von happyfreddy » Sonntag 10. Januar 2016, 23:30

Dann stimmt die Liste des angegebenen Links nicht.
Dort ist der Titel sowohl 1951 wie auch 1952 verzeichnet

Es ist jedoch richtig daß Margot Eskens nur auf Polydor veröffentlicht hat.

electrix
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2011, 17:43

Re: Margot Eskens

Beitrag von electrix » Donnerstag 24. März 2016, 17:29

Es existiert noch eine frühere Platte mit 2 Titeln, die mir beide unbekannt waren,
enthalten auf der BEAR FAMILY CD 15732 (Titel: Margot Eskens - Cindy oh Cindy):
Hat mich das Glück ganz vergessen (Igelhoff / Meder)
Flieg, flieg, Leuchtkäfer flieg (Igelhoff / Niessen)
mit dem Roland-Trio und (ungenanntem) Orchester,
aufgenommen am 07.09.1954 in der Musikhalle in Hamburg,
Polydor H-49347 (78 Upm)

Platte Nr.2 mit einer Cover-Version war dann auf Anhieb ihr erster grosser Hit:
Mutti, du darfst doch nicht weinen (Originaltitel: Mama, don't cry at my wedding von Helen Hudgins) dt. Text: Mösser
Der Student von Paris (Gedarro / Hoff)
mit dem NWDR-Tanzorchester unter Werner Müller,
aufgenommen am 10.02.1955 in der Musikhalle in Hamburg,
Polydor H-49462 (78er) bzw. NH-22462 (45er).
Gruß, electrix

Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2849
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Re: Margot Eskens

Beitrag von waelz » Mittwoch 6. April 2016, 02:36

Vielen Dank für die Hilfe.
Mittlerweile gibt es aufregende Neuigkeiten zum Titel "Tiritomba". Laut den Angaben auf dem Lochcover heissen die Autoren: Braun-Henze-Göhler, oder mit vollen Namen: Hannes Braun, Ludwig Henze und Peter Göhler.

Bild

Nur wie heissen diese Herren wirklich?
Und siehe da: Es verstecken sich hinter diesen bisher kaum bekannten Pseudonymen drei bekannte Grössen des deutschen Musikgeschäftes:

Bild Ludwig Henze ist Werner Cyprys, Mitglied Friedel Hensch und die Cyprys, Komponist und Produzent

Bild Hinter dem Alias Peter Göhler versteckt sich der Texter Ernst Bader (Tulpen aus Amsterdam etc.).

Und hinter dem Pseudonym Hannes Götz steckt Franz Schmidt-Norden. Er war Produzent bei Polydor und ab 1961 Produktionsleiter Nord bei der neugegründeten Ariola. Zu seinen Schützlingen zählten Peter Hinnen und später Bruce Low.

oklahoma-tom
Beiträge: 97
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 22:03
Wohnort: Limburg

Re: Margot Eskens

Beitrag von oklahoma-tom » Freitag 29. April 2016, 22:34

Hallo liebe Oldiefreunde,

es gibt noch eine ältere Polydor - Single von Margot Eskens als die von
medina genannte Single mit der Nummer 22 462.

In dem Buch "Ein Name wie Musik, die Polydor-Singles 1953-1970" ist noch folgende ältere Single aufgeführt:

Polydor Nr. 22 347 (erschienen 1954) :
Margot Eskens und das Roland-Trio:

Seite A: Flieg, flieg, Leuchtkäfer flieg
Seite B: Hat mich das Glück ganz vergessen

Ich vermute, dass es sich hierbei um die erste bei Polydor aufgenommene Single von bzw. mit Margot Eskens handelt.

Gruß
Dieter

Benutzeravatar
Dietmar
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 29. Oktober 2013, 15:11
Wohnort: Recklinghausen

Re: Margot Eskens

Beitrag von Dietmar » Dienstag 16. August 2016, 19:23

Ist es wahr, heute wurde auf MR der 80. :!: Geburtstag von Margot Eskens bekannt gegeben. Bei einem öffentlichen Auftritt in Wuppertal durfte ich sie aus der ersten Reihe auf der Bühne bewundern. Unvergesslich :)

Antworten