Peter Lorenz (Orchester/Carmela Corren)

In diesem Forum dreht sich alles um die deutschen Oldies aus den 50er, 60er und 70er Jahren.

Moderator: Manfred

Antworten
Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2653
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Peter Lorenz (Orchester/Carmela Corren)

Beitrag von waelz » Freitag 19. Juli 2019, 01:35

In den frühen 60er Jahren erscheint auf Ariola-Singles ein Orchester Peter Lorenz. Aufgrund von Recherchen komme ich zum Schluss, dass Peter Lorenz ein Pseudonym für Walter Heyer ist, der sich auch Jan Steeven nannte.

Bild
1962 kommt bei Ariola eine Single mit dem Orchester Peter Lorenz heraus. Es wird begleitet von den Continental Boys. Die Single trägt den Titel "Tanz mit mir" und hat die Unterzeile "Tangos zum Tanzen und Träumen".

Bild
Kurze Zeit vorher hatte das Orchester Peter Lorenz seinen grössten Erfolg als Begleitformation von Carmela Correns Hit "Eine Rose aus Santa Monica" gefeiert. Das Orchester begleitet Carmela Corren auch auf den Singles "Surabaya" und "Der feine Gentleman".

Bild
Schliesslich wird auch Liselotte Malkowsky bei der Single "Sein Schiff, das heisst Amore" / "Der rote Mond von Tahiti" von Peter Lorenz und seinem Orchester begleitet.

Bild
Auch bei den Nummern "Kleine Möwe, flieg nach Helgoland", "Der weisse Leuchtturm" und "Seemannsgarn und kleine Fische" wird das Orchester Peter Lorenz als Begleitformation genannt.

Bild
Auf einer anderen Ariola-EP allerdings wird Liselotte Malkowsky bei "Kleine Möwe, flieg nach Helgoland" vom Orchester Jan Steeven begleitet.

Bild
Der gleiche Namenswechsel beim Begleitorchester ist bei der Nummer "Der weisse Leuchtturm festzustellen. Hier wird auf einer LP nicht mehr Peter Lorenz genannt, sondern ebenfalls Jan Steeven.

Man kann deshalb davon ausgehen, dass Peter Lorenz ein Pseudo ist von Jan Steeven, welches wiederum ein Alias ist von Walter Heyer. Dieser war in den frühen 60er Jahren sehr stark engagiert bei Ariola, sei es als Autor oder als Orchesterleiter. Er galt damals als Spezialist für Seemannslieder und Stimmungsmusik. Es ist deshalb nachvollziehbar, dass er für die Schlagerproduktionen mit Carmela Corren das Pseudonym Peter Lorenz nutzte.

Antworten