Lilians - Eine Reise ins Glück

In diesem Forum dreht sich alles um die deutschen Oldies aus den 50er, 60er und 70er Jahren.

Moderator: Manfred

Antworten
Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2720
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Lilians - Eine Reise ins Glück

Beitrag von waelz » Freitag 16. Februar 2018, 13:26

Habe grade erstmals "Eine Reise ins Glück" in der Version von den "Lilians" gehört.
Weiss jemand Genaueres über diese Formation?

Bild

walter h.
Beiträge: 791
Registriert: Samstag 18. Februar 2012, 17:28
Wohnort: Siegen

Re: Lilians - Eine Reise ins Glück

Beitrag von walter h. » Freitag 16. Februar 2018, 14:21

Bei den "Lilians" handelt es sich laut Aussage von Tony Weller um die "Sunnies & Cornels".

Benutzeravatar
vectra207
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 10. Februar 2010, 23:50
Wohnort: Im Schaumburger Land

Re: Lilians - Eine Reise ins Glück

Beitrag von vectra207 » Freitag 16. Februar 2018, 18:49

Moin,
ich fand diese Info im Netz:
Unter dem Pseudonym „Die Lilians“ sang Gitta Lind mit sich selbst im Duett „Eine Reise ins Glück (Sail along silv’ry moon)“ - erfolglos.
Hans-Jürgen Finger
Stand: 13.4.2010
Siehe hier: https://www.swr.de/swr4/bw/musik-events ... index.html

Gruß Hajue

Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2720
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Re: Lilians - Eine Reise ins Glück

Beitrag von waelz » Freitag 16. Februar 2018, 20:18

Hier steh ich nun, ich armer Tor und bis so klug als wie zuvor.
Zu hören sind jedenfalls auf der Aufnahme männliche und weibliche Stimmen.

Dominik Schmitz
memoryradio Moderator
Beiträge: 26
Registriert: Samstag 11. Juni 2016, 07:58

Re: Lilians - Eine Reise ins Glück

Beitrag von Dominik Schmitz » Samstag 17. Februar 2018, 00:05

Hallo zusammen,

meine Hypothese dazu lautet: die männlichen Begleitstimmen könnten von den "Serenaders" stammen. Dieser Verdacht liegt im wahrsten Wortsinn nahe, denn diese Combo hat auf der Rückseite der besagten "Lilians"-Aufnahme den Sänger Tony Weller bei seinem Lied "Terry" begleitet.

Die Erwähnung von zwei "Bands" zur Angabe des Interpreten ist im Schlager unüblich, ich habe zumindest kein Beispiel parat, sondern im Regelfall findet man ja den Namen eines Solokünstlers vor, einer Band, "Solokünstler" + "Solokünstler", oder aber es ergibt sich die Form: "Einzelinterpret" + "Begleitband", z. B. "Friedel Hensch & die Cyprys" oder "Peter Lauch & die Regenpfeifer". Benennungen in der Zusammensetzung "Bandname" + "Bandname" sind meines Erachtens und meiner Erfahrung nach nicht geläufig, weshalb beim Interpretennamen "Die Lilians" auf die Erwähnung mutmaßlich der "Serenaders" verzichtet wurde.

Ihr könnt ja mal selber mithören: Die so genannten "Serenaders" haben viele andere Schlagersänger auf Decca- und Telefunkenplatten begleitet: Jo Roland, Ria Solar, Christa Williams, Bobby Franco, Rolf Simson...

Um eine möglichst verlässliche Vergleichbarkeit zu haben, habe ich mir vorhin mal die Titel "Lollipop" von Ria Solar und "Party time" von Christa Williams angehört, denn auch hier gibt es eine weibliche erste Stimme und eine Begleitung durch mehrere Männerstimmen. Meiner Meinung nach weisen diese Hintergrundsänger in allen drei Werken, also einschließlich der hier diskutierten Aufnahme der "Lilians", Ähnlichkeiten auf.

Ich möchte allerdings betonen, dass dies nur eine Hypothese ist, die eventuell durch subjektive Einflüsse zu ihrer Bestätigung getäuscht wird. Wenn ihr meinen Eindruck teilt, bin ich froh, dass ich euch weiterhelfen konnte :D ; seid ihr anderer Meinung, wird dies meine Freude nicht geringer machen, denn dank diesem Forenbeitrag ist meine Schlagerkenntnis um drei Gute-Laune-Titel aus den 50ern vergrößert worden :lol: .

Benutzeravatar
vectra207
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 10. Februar 2010, 23:50
Wohnort: Im Schaumburger Land

Re: Lilians - Eine Reise ins Glück

Beitrag von vectra207 » Dienstag 27. Februar 2018, 15:18

Hallo zusammen,
ich habe mal Hans-Jürgen Finger angeschrieben, woher seine Info stammt und bekam heute folgende Antwort (Auszug).

Die Information habe ich von einem Sammlerkollegen und profundem Kenner der Musikszene, der selbst ein großer Gitta Lind-Fan war. Leider kann ich ihn nicht mehr näher dazu befragen, da er vor einiger Zeit verstorben ist. Einen Beleg in Schriftform, dass sich hinter den "Lilians" Gitta Lind verbarg, konnte ich in den mir zugänglichen Archiven nicht finden. Es hätte mich auch erstaunt, da es ja nur diese eine Aufnahme gab.
Die Aussage von Tony Weller mag auf den Background-Chor sicher zutreffen. Die Sunnies und Cornels haben ja bei zahlreichen Aufnahmen jener Tage mitgewirkt und deren Nennung wurde auch immer wieder mal auf dem Plattenetikett unterschlagen. Wer sich mit Aufnahmen aus dieser Zeit beschäftigt, kann diesen Chor jedoch unschwer identifizieren, da die Damen und Herren ein unverwechselbares Klangbild hatten. Allerdings ist bei "Eine Reise ins Glück" darüber hinaus noch deutlich eine (gedoppelte) Solo-Stimme zu hören. Diese ist ebenso unverwechselbar und ich bin davon überzeugt, dass es die Stimme von Gitta Lind ist.
In diesem Zusammenhang habe ich ein kleines Experiment gemacht und zwei Sammlerkollegen gebeten, sich die Aufnahme aufmerksam anzuhören. Beide haben unabhängig voneinander auch Gitta Lind herausgehört


Gruß Hajue

walter h.
Beiträge: 791
Registriert: Samstag 18. Februar 2012, 17:28
Wohnort: Siegen

Re: Lilians - Eine Reise ins Glück

Beitrag von walter h. » Dienstag 27. Februar 2018, 20:05

Es gibt eine weitere Single von den "Lilians":

Decca
18774 (1958) Agajonka / Marjana

Antworten