Susan Avilés

In diesem Forum dreht sich alles um die deutschen Oldies aus den 50er, 60er und 70er Jahren.

Moderator: Manfred

Antworten
Benutzeravatar
Franz
memoryradio Moderator
Beiträge: 114
Registriert: Samstag 18. August 2007, 19:18
Wohnort: Schorndorf

Susan Avilés

Beitrag von Franz » Freitag 20. Januar 2017, 18:25

Hallo zusammen,
da ich gerade den Beitrag zu den verstorben Künstlern 2016 gelesen habe. Und auch den Nachtrag der verstorbenen Susan Avilés. (April 2016)
Ist vielleicht noch zu Susan Avilés folgendes zu berichten:

1962 sang sie mit ihrer Mutter NANNY & BARBARA THORN / Telefunken U55 442
Später 1973 war sie als Mitglied der Gruppe "Family Child" (u.a. mit Tony Gregory und Donna Summer) unterwegs.

Als Solistin wird sie sich bald im Schlagerkarussell drehen.
Schönes Wochenende!
Franz
Mit Musik geht alles besser.

Benutzeravatar
PeterPan
Beiträge: 1171
Registriert: Sonntag 16. Dezember 2007, 10:42
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Susan Avilés

Beitrag von PeterPan » Samstag 21. Januar 2017, 15:18

Hallo Franz,
schön, dass du Susan so einen schönen Nachruf setzen kannst.

Ich hatte in ihren letzten Lebensjahren immer wieder regelmäßig-unregelmäßig Kontakt mit ihr. Sie war ein besonderer Mensch. Leider hatte sie alles andere als ein einfaches Leben, das vor allem mit Misshandlung, menschlichen Enttäuschungen, viel zu vielen Schicksalsschlägen und schwerer Krankheit gekennzeichnet war.
Dennoch hinterlässt sie uns ein besonderes musikalisches Erbe und es bricht mir das Herz, wenn ich daran denke, wie verarmt sie gestorben ist, weil sich zahlreiche Leute zeitlebens von oder durch sie bereichert haben. Aber das ist etwas, mit denen besagte Leute weiterleben müssen.

DISCOGRAPHIE

1962 Silberwald (Silver Bells) / Rosen wie Herzblut so rot - Telefunken, U 55 442 - als NANNY & BARBARA THORN (Duett mit ihrer Mutter, der Texterin Utta de Avilés * 13.06.1920)
1966 So wie ein Blatt im Wind / Viel zu schnell - Vogue, DV 14 562 - als SUZIE MARCUS
1967 Het is voorbij (So wie ein Blatt im Wind) / Veel te snel (Viel zu schnell) - Vogue, HV 2090 - als SUZIE MARCUS
1970 Hell wie das Licht (I can get by) / Eine schöne Welt - Philips, 6003 058
1971 Frag' nicht wann* (We are one) / Versuche zu versteh'n* (To whom it may concern) - Philips, 6003 111
1972 Rama Yama / Es war kein Zufall* - Philips, 6003 181
1973 He / What about the Music? - Polydor/Finger, 2046 033 - als Mitglied von FAMILY CHILD
1973 One more Time / Gimme, gimme - Polydor/Finger, 2046 039 - als Mitglied von TONY GREGORY & FAMILY CHILD

1974 LP "One more Time" - als Mitglied von FAMILY CHILD
Gimme, gimme / He / Higher Ground / I'm in Love with you, Baby / I want you near to me / I will be your Friend / One more Time / What about the Music? / What'll I do?

1980 LP "Mir schneidet keiner mehr die Flügel ab" - Ariola
Das dunkle Zimmer / Die Mutter aller Huren* / Die perfekte Lüge / Eli Lama Asabtani* / Ich bin ein Individuum / Leb' wohl, Mama* / Mein grauer Engel aus München / Mein Mann ist eine Frau / Mir schneidet keiner mehr die Flügel ab* / Sei still* / So leer kann doch der Himmel nicht sein / Uns geht's doch gut*

1981 Ich hab' im Leben keinen Augenblick versäumt* / Die Tür ist zu* - Ariola, 103 001-100

1981 LP "In jeder Beziehung" - Ariola
Begegnung* / Der Rummelplatz-Willi* / Die Tür ist zu* / Du wirst lachen, es geht mir gut / Heinz* / Hörst du das Lied von Lili Marleen?* / Ich hab' im Leben keinen Augenblick versäumt* / Liebeslied einer Mutter* / Wenn du wüsstest* / Wenn Kinder lieber sterben / Wie konntest du das nur sagen?

* = Text von Susan Avilés

Meine Lieblingslieder von ihr sind: Eine schöne Welt, Eli Lama Asabtani, Frag' nicht wann, Liebeslied einer Mutter und Wenn Kinder lieber sterben.

Ihre Mutter ist/war die Textdichterin Utta de Avilés, zu der Susan zeitlebens ein schwieriges Verhältnis hatte, da sie von ihr in ein kirchliches Heim gesteckt wurde, wo sie ein jahrelanges Martyrium über sich ergehen musste, da ihre Mutter meinte, dass Susan "vom Teufel besessen sei".

Texte ihrer Mutter waren u.a.:

- Aber dann (Jessy, 1967)
- Aber eins, aber eins (Willi und seine Elf, 1970)
- Antonio (Gaby Vesper, 1969)
- Das schönste Bild (Amadeus, 1969)
- Das Wunder der Liebe (Jessy, 1966)
- Du alter Räuber (Kurt Adolf Thelen)
- Du und ich und Vater Rhein (Kurt Adolf Thelen, 1966)
- Happy Happy Holiday (Chris & Christian, 1971)
- Hey Bird (Sandra & Sharon, 1967)
- Ich muss lügen (Babsy, 1967)
- Just take it easy (Beauty Milton, 1968)
- Kum-Ba-Yah, my Love (Uwe Born Singers, 1969)
- Lilly (Anthony, 1976)
- Linda (Jonny Teupen, 1965)
- Mini, Midi oder Maxi (dt. "La Recluta", Teeny, 1969)
- Olympiade... auch für Küsse a'Gogo (Beauty Milton, 1968)
- Rosen wie Herzblut so rot (Nanny & Barbara Thorn, 1962)
- Sag' "Ja" zu jedem Tag (Puckie und die Fohlen, 1968)
- Sie will lieber Lollipop (Li & Ev, 1966)
- Sugar Girl (dt. "Sugar Bush", Rex Gildo, 1967)
- Suliko (Rhenus Duo, 1970)
- Wunderschön wie heut' (dt. "Where did we go wrong?", Petula Clark, 1966)

Benutzeravatar
Franz
memoryradio Moderator
Beiträge: 114
Registriert: Samstag 18. August 2007, 19:18
Wohnort: Schorndorf

Re: Susan Avilés

Beitrag von Franz » Sonntag 22. Januar 2017, 11:15

Grüß Dich Peter.

Das ist eine schöne übersichtliche Discographie! Vielen Dank!
Und auch danke, für die Informationen zur Künstlerin Susan Avilés.

Vielleicht wäre dieser Link noch interessant http://www.was-wurde-aus.at/pl_susan-aviles.htm

Gruß!
Franz
Mit Musik geht alles besser.

Benutzeravatar
PeterPan
Beiträge: 1171
Registriert: Sonntag 16. Dezember 2007, 10:42
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Susan Avilés

Beitrag von PeterPan » Sonntag 22. Januar 2017, 15:10

Hallo Franz!
Das freut mich, dass du direkt auf meine Homepage verweist! ;)

Antworten