Heidi Stroh

In diesem Forum dreht sich alles um die deutschen Oldies aus den 50er, 60er und 70er Jahren.

Moderator: Manfred

Antworten
walter h.
Beiträge: 864
Registriert: Samstag 18. Februar 2012, 17:28
Wohnort: Siegen

Heidi Stroh

Beitrag von walter h. » Sonntag 8. März 2015, 16:22

Im Wunschkonzert lief heute mal wieder der Titel "Er hat mich geliebt".
Hier nun ein paar Informationen zur Interpretin Heidi Stroh.

Bild

Heidi Stroh wurde am 10.2.1941 in Jena geboren und erhielt schon als Kind Ballettunterricht. Nach der Schule folgte eine Ausbildung als Zahnarzthelferin.
Anfang der 1960er Jahre ging sie nach Rom, wo sie Gesang studierte. Nebenbei spielte sie kleinere Rollen in italienischen Filmen.
1966 gab ihr der Jungfilmer Edgar Reitz die Hauptrolle in seinem Film "Mahlzeiten". Dadurch wurde sie mit einem Schlag populär und war von nun an als
Film- und Fernsehdarstellerin erfolgreich.
Bald bahnte sich auch eine Plattenkarriere an. Die ersten Versuche, sich auf diesem Sektor zu etablieren, hatten nicht die erhoffte Resonanz. Doch 1974 produzierte Robert Puschmann mit ihr den Song "Er hat mich geliebt", den zuvor bereits Bettina Storm aufgenommen hatte. Während diese Fassung mehr oder weniger untergegangen war, konnte Heidi Stroh mit der Neuauflage einen beachtlichen Erfolg erzielen.

Diskografie:

Barclay/Metronome (1965)
805 Warum läßt du mich so lang warten / Sag ja (Maria Elena)

CBS (1969)
4075 Schimpf nicht auf die Welt / Du hast mir gezeigt, was Liebe ist

Metronome
25344 Liebe will frei sein / Endlos
30523 Wenn es noch Liebe wär / Halte mich

United Artists
35637 Er hat mich geliebt / Zigeunernacht
35736 Was habe ich mit der Liebe gemacht / Komm zurück in meine Einsamkeit
35839 Einmal ist keinmal / Dich will ich ganz oder gar nicht
36176 Meine Freunde die sehn nur mein Lachen (Where do you go to) / Mach die Welt doch wieder jünger
36241 Nun bist du bei mir / Wer ist so, wie er gern wirklich wäre

Koch
145-178 Keinen Helden, keinen Hero / Es ist nur der Regen auf meinem Gesicht

1975 erschien bei Un. Art. die LP "Mal so - mal so" (UA 29899)

Bruno
Beiträge: 255
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2005, 21:55
Wohnort: Berlin

Re: Heidi Stroh - Er hat mich geliebt

Beitrag von Bruno » Sonntag 8. März 2015, 17:46

Für mich war und bleibt die Fassung von Bettina Storm das Original und auch die beste Interpretation - besonders die Aussprache des Wortes "Er".

Rainer Schlewitt
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 15:48

Re: Heidi Stroh

Beitrag von Rainer Schlewitt » Donnerstag 4. Januar 2018, 16:10

Ich finde die Interpretation von Bettina Storm in der Originalaufnahme total daneben. Kein Wunder, wenn sowas gefloppt hat! Gerade die Aussprache des Wortes "er" klingt so zackig und militärisch, als wollte da jemand in den Krieg oder zu den Soldaten ziehen. :wink: Mal ehrlich, was soll das? Kann es sein, dass nur die Macht der Gewohnheit dahinter steckt, wenn einem sowas gefällt? Mir jedenfalls erscheint die Aufnahme mit Heidi Stroh auf jeden Fall gelungener, und das nicht, weil sie mehr Erfolg hatte!

rasira
Beiträge: 116
Registriert: Dienstag 20. April 2010, 08:37

Re: Heidi Stroh

Beitrag von rasira » Donnerstag 4. Januar 2018, 17:22

Die Diskographie Heidi Strohs möchte ich gerne noch um einen Eintrag ergänzen. Vermutlich Anfang oder Mitte der 80er-Jahre veröffentlichte sie noch eine Single auf dem Label High Society, Katalognummer 411079. Beide Titel auf dieser Platte werden englisch gesungen, es sind:
Why are you breaking my heart
Miracles are rare - Haleluja

Das Cover dieser überaus seltenen Platte findet sich auf der Seite der Künstlerin (www.heidistroh.de), dort einfach unter "Discographie" schauen. Ich hatte einmal das Glück die besagte Platte bei einem italienischem Händler über ebay zu ergattern, ansonsten ist sie mir noch nie untergekommen.
Interessant ist vielleicht noch, dass die B-Seite auch in einer deutschsprachigen Version existiert. Ein Disco-Projekt unter dem Namen "Mosaic" veröffentlichte 1981 die Single "Kismet", B-Seite war seinerzeit "Halleluja (Im Namen Der Liebe)", dies ist die deutsche Version.
https://www.discogs.com/Mosaic-Kismet/r ... ev=item-vc

Rainer Schlewitt
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 15:48

Re: Heidi Stroh

Beitrag von Rainer Schlewitt » Freitag 5. Januar 2018, 01:03

Dank memoryradio und speziell der Sendung „Hörer machen Programm“ durfte ich vor einiger Zeit eine weitere Rarität mit Heidi Stroh kennenlernen, die aber oben aufgelistet ist, „Wer ist so, wie er gern wirklich wäre“. Wodurch ich mich eigentlich erst hierher ins Forum „verirrt“ habe. Eine Variante des Gilbert-Becaud-Titels „Allein auf deinem Stern“ („Seul sur son étoile“) von 1966, welche der Komponist im Original und vor Heidi Stroh auch bereits in Deutsch selbst aufgenommen hat. Die Fassung mit Heidi Stroh finde ich ebenfalls gelungen, den Text nicht uninteressant, wenngleich der schon sehr verschlüsselt und kompliziert daherkommt. Insgesamt gefällt es mir darum mit Gilbert Becaud doch etwas besser. Der dortige Text ist klarer, die Instrumentierung prägnanter.

https://www.youtube.com/watch?v=M0Y0alvXRbI
https://www.youtube.com/watch?v=MbhM-xBRklA

Antworten