Christliche, religiöse Platten/Lieder

In diesem Forum dreht sich alles um die deutschen Oldies aus den 50er, 60er und 70er Jahren.

Moderator: Manfred

Antworten
Benutzeravatar
bernd200869
Beiträge: 159
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 20:20
Wohnort: 52477 Alsdorf

Christliche, religiöse Platten/Lieder

Beitrag von bernd200869 » Sonntag 21. Oktober 2012, 09:05

Vielleicht kann jemand etwas über dieses Thema schreiben. Auf den Flohmärkten sieht man sehr häufig Platten von Pastoren,Nonnen und Geistlichen gesungen oder gesprochen. Da gibt es doch sicherlich auch Melodien und Lieder, die man in den Bereich Unterhaltungsmusik einordnen kann!?Es gibt doch sicherlich Sammler, die sich damit auskennen und etwas berichten können. :?:

Benutzeravatar
PeterPan
Beiträge: 1188
Registriert: Sonntag 16. Dezember 2007, 10:42
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Christliche, religiöse Platten/Lieder

Beitrag von PeterPan » Sonntag 21. Oktober 2012, 20:33

Bekanntestes Beispiel im deutschen Raum dürfte wohl Inge Brück sein ("Sag ja zu Jesus" und Co.)

Oder die christlich-religiösen Titel von Inge Brandenburg aus den 70ern - sehr interessant!

Benutzeravatar
schlagerbummel
Beiträge: 360
Registriert: Dienstag 6. April 2010, 20:02
Wohnort: Saarbrücken

Re: Christliche, religiöse Platten/Lieder

Beitrag von schlagerbummel » Sonntag 21. Oktober 2012, 22:22

Hallo Bernd

Auskennen ist sicher übertrieben, dennoch hat man ja einiges in der Sammlung ...

Mir fällt da spontan Pater Perne mit seiner Gitarre aus den 60´ern ein. Ebenfalls mit der Gitarre begleitete sich in den späten 70´ern Manfred Siebald. Er hat allerdings schon was Liedermacher´isches ansich.

Vom Background (Suzanne Doucet, Abi Ofarim, Christian Bruhn) her am ehesten dem Unterhaltungssektor zuzuordnen, ist Anja Hauptmann, deren LP Mein Kind ich immer wieder gerne höre. Sehr tiefgründig, ja zeitweise auch religiös ...

LG, Armin
Suche für mein PETER ALEXANDER Museum SINGLES, EPs und Schellack auf AUSTROTON & ELITE SPECIAL, ebenso suche ich alles von P.A. was wirklich selten ist

DHG
Beiträge: 210
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 20:17
Wohnort: Raum Regensburg

Re: Christliche, religiöse Platten/Lieder

Beitrag von DHG » Sonntag 21. Oktober 2012, 22:58

Hier sind einige Interpreten genannt:

Kaplan Flury (mit über 40 Titeln auf Philips, Quadriga Ton, Musicalino, Intercord
Schwester Soeur Sourire (Philips)
Pater Caspar (Quadriga- Ton)
Pater Gerhard Paul (Quadriga- Ton)
Pater Heinz Perne (Intercord, Union, Studio Union)
Pater Manuel (Quadriga Ton)
Pater Paul (Quadriga Ton)

Ansonsten haben wohl die meisten deutschsprachige Solisten und Chöre der leichten Unterhaltung Lieder mit christlichem Inhalt
(von Advents-und Weihnachtsliedern einmal abgesehen) auf den Plattenmarkt gebracht.


m.f.G.

Benutzeravatar
gerd
Beiträge: 123
Registriert: Sonntag 24. August 2008, 09:01
Wohnort: www.ostallgäu.de

Re: Christliche, religiöse Platten/Lieder

Beitrag von gerd » Montag 22. Oktober 2012, 08:12

knut kiesewetter sollte man nicht vergessen.
Um zur Quelle zu kommen mußt du gegen den Strom schwimmen.

Spremmi
Beiträge: 320
Registriert: Samstag 30. Oktober 2010, 12:03
Wohnort: Berlin

Re: Christliche, religiöse Platten/Lieder

Beitrag von Spremmi » Montag 22. Oktober 2012, 16:30

Hallo,

im kommerziellen Bereich sind da neben den schon genannten die Platten aus den 60ern vom Botho-Lucas-Chor und Interpreten wie Ralf Bendix und Kenneth Spencer zu nennen, die wohl im Rahmen eines Wettbewerbs der evangelischen Akademie Tutzing entstanden sind. Bekanntestes Beispiel dürfte wohl das Lied "Danke" vom Botho-Lucas-Chor sein.

Ansonsten hat es von den einschlägigen Verlagen mit christlicher Musik, die Du wahrscheinlich gemeint hast, im Laufe der Zeit so das eine oder andere gegeben, was in diesen Bereich passt, was aber kommerziell über die Szene hinaus keinen Erfolg hatte. So sind mir von HSW (Hermann Schulte Verlag und Versand für Schallplatten mit christlicher Musik, Wetzlr) etliche Platten aus den 60ern bekannt, wo man wohl versucht hat, die frohe Botschaft etwas poppiger zu vermitteln; diese Sachen sind aber wahrscheinlich nur über den Evangeliumsrundfunk und ähnliche Sender zu hören gewesen, ansonsten hat sich das gemeine Volk nicht dafür interessiert. Dass es diese Sachen gibt, weiß ich nur von einer "Querschnittplatte" des Verlages, auf der, ähnlich wie bei der bekannten "Klingenden Post", neue Platten aus dem Sortiment vorgestellt worden sind. Selber habe ich nur etliche Platten von HSW aus den 50er Jahren, die mehr nach Volks- oder Kindermusik klingen.

Es gab natürlich auch katholische Verlage, am bekanntesten wohl das "Studio Union" in Fulda. Hier haben übrigens auch Kaplan Flury und Pater Perne Platten aufgenommen.

Von den Zeugen Jehovas hat es wohl auch mal Platten- und Tonbandproduktionen gegeben, aber zumindest mir liegen da kaum gesungene Aufahmen vor.

Beste Grüße


Christian

medina
Beiträge: 270
Registriert: Samstag 2. Juni 2007, 21:57
Wohnort: CH-Luzern

Re: Christliche, religiöse Platten/Lieder

Beitrag von medina » Montag 22. Oktober 2012, 17:10

Hallo,

im Buch "Der Schlager" von Hans Christian Worbs (1963 erschienen) findet sich folgender Eintrag:

" "Wer bewirkt das Wunder", Anfang 1957 auf den Markt gekommener, von Lys Assia und Ralf Bendix gesungener Schlager religiösen Inhalts, die deutsche Fassung des amerikanischen Hits "He Can Turn" (deutscher Text: Walter Brandin, Musik: Jack Richards).

"Wer bewirkt das Wunder, dass sich zwei verstehn? / Wer lenkt ihre Wege, dass die zwei sich sehn? / Wer sagt einem Samenkorn: Du wirst ein Baum? Wer zeigt jedem Stern die Bahn im Weltenraum? / Wer lässt uns hoffen, wenns auch sinnlos scheint? / Wer weiss, ob die Tränen echt sind, die man weint? / Er, der all das kann, das eine glaube mir, / hält seine Hand auch über dir."

Bereits bald nach seinem Erscheinen löste dieser Schlager eine heftige Diskussion aus. (Pfarrer Hess: "Ich würde von unserer Seite diese Produktion als eine neue Form der religiösen Schnulze oder sogar Schmonzette bezeichnen"; Kaplan Gail: " Ich vermute, dass die Lieder bei vielen Zeitgenossen gut ankommen. Ich freue mich über Ihren Mut.")... "

Nachfolgend noch ein Spiegel-Artikel zum Thema:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41120932.html

Mit Gruss,
Kai

Benutzeravatar
RF-Musiker
Beiträge: 188
Registriert: Freitag 15. Juli 2011, 20:21
Wohnort: Berlin

Re: Christliche, religiöse Platten/Lieder

Beitrag von RF-Musiker » Dienstag 23. Oktober 2012, 11:09

Gerth Medien, der Rechtsnachfolger von "Hermann Schulte Verlag und Versand für Schallplatten mit christlicher Musik" veröffentlicht ja die alten 50er und 60er Jahre Sachen wieder auf CD in recht guter Qualität.
http://www.gerth.de/index.php?id=210&ch ... ls&x=0&y=0
Allerdings ich ziehe doch eher die heutige Musik vor, die eben nicht mehr so "gewollt und nicht gekonnt" anhört, sondern lediglich an den Liedtexten als "christlich" zu erkennen ist. Vor allem gibt es recht gut gemachte deutsche Coverversionen englischsprachiger Stücke.
http://www.gerth.de/index.php?id=210&ch ... ggest=true
Liebe Grüße
Ronny F

Benutzeravatar
RF-Musiker
Beiträge: 188
Registriert: Freitag 15. Juli 2011, 20:21
Wohnort: Berlin

Re: Christliche, religiöse Platten/Lieder

Beitrag von RF-Musiker » Dienstag 23. Oktober 2012, 11:16

Bruce Low wurde ja noch nicht erwähnt und Hanne Haller.
Liebe Grüße
Ronny F

Benutzeravatar
Jan R.
Beiträge: 90
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 00:45
Wohnort: Pittsburgh, PA, USA
Kontaktdaten:

Re: Christliche, religiöse Platten/Lieder

Beitrag von Jan R. » Dienstag 23. Oktober 2012, 18:22

Mir fällt in diesem Zusammenhang auch WOLFGANG (HOFER) ein, in dessen Texten es immer mal wieder religiöse, manchmal auch religionskritische Anklänge gibt; etwa "Sing mit mir ein Halleluja".

J.
JOE MEEK. Eine Page für die Musiklegende.
www.joemeekpage.info

Benutzeravatar
PeterPan
Beiträge: 1188
Registriert: Sonntag 16. Dezember 2007, 10:42
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Christliche, religiöse Platten/Lieder

Beitrag von PeterPan » Dienstag 23. Oktober 2012, 19:28

Mir fallen noch folgende Aufnahmen ein, die im weitesten Sinne christlich/religiösische Inhalte haben:

- Barbara Stromberger: Vorsehung, Bestimmung oder Zufall
- Hans Hass jr.: Augen zu (kritisch!)
- Inga & Wolf: Lied für ihn

LG Peter

Dieter
Beiträge: 1298
Registriert: Mittwoch 18. Januar 2006, 13:27
Wohnort: Hannover

Re: Christliche, religiöse Platten/Lieder

Beitrag von Dieter » Freitag 26. Oktober 2012, 16:31

Hllo,

habe ich vielleicht John Paris mit "Dank Herr" und "Jerusalem" übersehen?

Dietrich

Antworten