Christa Haas

In diesem Forum dreht sich alles um die deutschen Oldies aus den 50er, 60er und 70er Jahren.

Moderator: Manfred

Antworten
schlager-sammler

Christa Haas

Beitrag von schlager-sammler » Montag 4. Oktober 2010, 07:11

Hallo liebe Schlagerfreunde,

habe am WoE auf einem Flohmarkt folgende Single (mit FLC) gefunden:

Christa Haas: Die Liebe ist doch kein Spiel / Alles Geld auf dieser Welt (Ariola 1964)

Könnte es sich bei dieser Dame um Christa Williams handeln (Stimmenähnlichkeit)? Gibts von Christa Haas noch mehr Aufnahmen??

Danke schomal im Voraus für die Antworten.

Gruß Swen

Benutzeravatar
Rudi
Beiträge: 2040
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 13:18

Re: Christa Haas

Beitrag von Rudi » Montag 4. Oktober 2010, 13:42

Mir ist eine "Christa Haas" als Interpretin von Seemanns- und norddeutschen Heimatliedern bekannt.
Sie war in den frühen 60ern bis hinein in die 70er Jahre auf verschiedenen Platten zu hören, z.B. auf Polydor und kleineren Privatlabeln.
Wenn ich mich richtig erinnere, war sie blond - mir liegen aber aktuell keine Platten vor.

Grüsse
Rudi
Somebody was trying to tell me that CDs are better than vinyl because they don't have any surface noise. I said, "Listen, mate, -life- has surface noise..." John Peel

Benutzeravatar
Roman
memoryradio Moderator
Beiträge: 189
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 14:20
Wohnort: Riegelsberg

Re: Christa Haas

Beitrag von Roman » Dienstag 5. Oktober 2010, 18:47

Hallo "Schlager-Sammler" & Co.,

ich hab' da im Netz auch noch was gefunden, das belegt, dass Christa Haas und Christa Williams nicht identisch sind, wohl aber die Interpretin der 63er Ariola-Single und der singenden Seemannsbraut...;-)

Nachfolgend der entsprechende Link:
http://www.myspace.com/christahaas

Wenn das Hamburg-Bild erscheint, bitte etwas Geduld.

Beste Grüße aus Stuttgart
Roman
Liebt die Dinge der Welt, aber verliert Euch nicht an sie. (Lao-Tse)

Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2848
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Re: Christa Haas

Beitrag von waelz » Dienstag 18. Februar 2020, 16:17

BildBild

Die ersten Aufnahmen von Christa Haas sind unter dem Alias Antje Harden erschienen. Sie sind auf dem Sampler "Eine Seefahrt, die ist lustig (Mit der "Bunten Kuh" nach Helgoland)" enthalten, der 1961 beim Bertelsmann Schallplattenring veröffentlicht worden ist. Erst 1963 ist ihre erste Single unter dem Namen Christa Haas erschienen.

Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2848
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Re: Christa Haas

Beitrag von waelz » Mittwoch 26. Februar 2020, 11:07

Christa Haas hat 1963 eine Version von "In Hamburg sagt man Tschüs" aufgenommen. Kann mir jemand sagen, welche Länge diese Version hat?

Benutzeravatar
vectra207
Beiträge: 374
Registriert: Mittwoch 10. Februar 2010, 23:50
Wohnort: Im Schaumburger Land

Re: Christa Haas

Beitrag von vectra207 » Mittwoch 26. Februar 2020, 14:36

Moin,
diese Infos habe ich aus dem Netz gesammelt.
Christa Haas - In Hamburg sagt man Tschüs (Orchester Jan Steevens)

1963 veröffentlicht auf Single Ariola 10 362 AT und auf der EP Ariola ‎41 722 CU
Auf Single und EP keine Längenangabe.

Dann 1981 auf der LP "Die schönsten Hafenmelodien" Ariola 202 929
12. Christa Haas, Orch. Jan Steevens - In Hamburg sagt man Tschüs - 1:53

Ich denke mal die Länge ist bei allen Veröffentlichungen gleich.
Gruß Hajue

Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2848
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Re: Christa Haas

Beitrag von waelz » Mittwoch 26. Februar 2020, 19:18

Vielen Dank @vectra207. Christa Haas hat die Nummer mehrmals aufgenommen. Die letzte hatte eine Länge von über drei Minuten. Die aus den 80er Jahren dauerte weniger als zwei Minuten. Die Problematik ist nun die: Ist die Originalaufnahme identisch mit jener vom Sampler aus den 80ern?
Die Frage lautet: Welche Länge hat die Orignalaufnahme?

happyfreddy
Beiträge: 118
Registriert: Samstag 28. November 2015, 02:05

Re: Christa Haas

Beitrag von happyfreddy » Mittwoch 26. Februar 2020, 20:40

Würde da mal sagen die längere :lol:
Kürzen kann man immer
( und zu sehr gedehnt um länger zu machen wird´s langsamer vom Tempo )
Also mal drauf achten ob die Stimmlage übereinstimmt.
Wenn ja wird die kürzere Aufnahme sicher ein " FADE OUT " aufweisen

Antworten