Das machen nur die Beine von Dolores

In diesem Forum dreht sich alles um die deutschen Oldies aus den 50er, 60er und 70er Jahren.

Moderator: Manfred

Antworten
4ever
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 16:10

Das machen nur die Beine von Dolores

Beitrag von 4ever » Sonntag 29. November 2009, 00:42

Wer kann mir etwas zu diesem Schlager erzählen?
Wenn entstand das Original? Erstveröffentlichung
auf Schellack? Wer waren die zahlreichen Interpreten?

Fragen über Fragen, mit der Bitte um sachdienliche
Antworten und freundlichen Grüßen
4ever

Benutzeravatar
Roman
memoryradio Moderator
Beiträge: 189
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 14:20
Wohnort: Riegelsberg

Re: Das machen nur die Beine von Dolores

Beitrag von Roman » Sonntag 29. November 2009, 02:50

Im Booklet zur BCD 16402 AH (Gerhard Wendland ~ "Das machen nur die Beine von Dolores") schildert der Verfasser des Begleittextes, Horst-Dieter Czembor, folgendes zur Entstehungsgeschichte des berühmten Schlagers:

"Es gibt sie wirklich, diese Dolores, und tanzen kann sie auch, dass einem Hören und Sehen vergeht", versichert Komponist Michael Jary. Und Textdichter Bruno Balz nickt zustimmend, wenn beide die Entstehungsgeschichte des Liedes erzählen.
Es war in einer warmen Mainacht, in einer Flamencobar in Andalusien. Zu vorgerückter Stunde, der schwere Wein hat bei der ausgelassenen Truppe deutscher Touristen bereits seine Wirkung getan, tritt sie auf: Schwarzhaarig, grazil, temperamentvoll, typisch spanisch. Ihre Kastagnetten schlagen den Rhythmus ihres Tanzes, ihr Körper biegt sich. Alle haben nur noch Augen für Dolores, wie die Tänzerin heißt. Nur einer, Michael Jary, hat auch Ohren. Er hört nach innen. Und da hört er ein Thema, das ihn gar nicht mehr los lässt. Ganze acht Takte sind es, aber die haben es in sich. Er winkt dem Ober, lässt sich eine Serviette bringen und zückt einen Drehbleistift. Während alle im Banne der Flamencotänzerin die spanische Mainacht genießen, zeichnet Michael Jary Notenlinien auf die Serviette und schreibt die Töne auf, die er in sich hört.

Als kurz darauf die Musik für den Film "Die verschleierte Maja" konzipiert wird, fallen Michael Jary die spanische Flamenco-Nacht und seine Notizen auf der Serviette wieder ein. Stunden später ist daraus ein Lied geworden. Wer kann es singen? Michael Jary fällt spontan Gerhard Wendland ein, den er seit dem Film "Die Dritte von rechts" kennt. Der Komponist braucht den Sänger nicht lange zu überreden, Gerhard Wendland ist von dem Lied sofort begeistert. Er studiert es ein, nimmt es auf, singt es vor der Filmkamera und später auch noch unzählige Male auf der Bühne. Der Rest ist Schlagergeschichte.

Soweit Herrn Czembors Ausführungen. Gerhard Wendland gilt ganz offiziell und unbestritten als der Erstinterpret dieses Schlagers. Seine Aufnahme wurde am 11. Juni 1951 in Frankfurt/Main eingespielt. Der Musikfilm "Die verschleierte Maja", in dem Wendland das Lied zunächst einer breiten Öffentlichkeit vorstellte, hatte am 31. August 1951 Premiere. Aus diesem Film stammen auch die beiden Schlager "Maja Mambo" und "Liebe ist ja nur ein Märchen". Die Hauptdarsteller unter der Regie von Géza v. Cziffra waren Maria Litto, Willy Fritsch, Grethe Weiser & Rudolf Platte.

Im gleichen Jahr wie Gerhard Wendland's Aufnahme entstanden auch die Versionen von Anneliese Rothenberger, Peter Alexander, Detlef Lais und Vico Torriani.

Beste Grüße aus Stuttgart
Roman
Liebt die Dinge der Welt, aber verliert Euch nicht an sie. (Lao-Tse)

4ever
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 16:10

Re: Das machen nur die Beine von Dolores

Beitrag von 4ever » Sonntag 29. November 2009, 22:01

Hallo Roman,

besten Dank für erschöffende Antwort.

Horst-Dieter Czembor, ist das nicht der
pfeifekauende ehemalige Chefredakteur
vom guten alten Memory-Magazin?

Gruß nach Stuttgart
R. aus R.

Antworten