Bert Kaempfert Moon over Naples (Spanish eyes)

In diesem Forum dreht sich alles um die deutschen Oldies aus den 50er, 60er und 70er Jahren.

Moderator: Manfred

Antworten
Benutzeravatar
hein
Beiträge: 222
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 17:20
Wohnort: Raum Hannover

Bert Kaempfert Moon over Naples (Spanish eyes)

Beitrag von hein » Samstag 4. Februar 2006, 22:07

Hallo liebe Schlagerfreunde,
ich bin hier am recherchieren. Also bis jetzt steht fest: Bert Kaempfert ist der Komponist, Freddy der Originalinterpret Januar 1965. Diese Scheibe ist aus rechtlichen Gründen zurückgezogen wurde. Angeblich auch nie veröffentlicht. Ein Schnipsel liegt mir vor mit "Spaaaaanisch Eyes" ohne Blue davor. Al Martino war dann im Herbst 1965 erfolgreich.
Ivo Robic gab es dann auch noch mit "Mond guter Freund", aber auch mit der Version "Rot ist der Wein" beide aus 1965 und natürlich Freddy mit der in 1966 wieder freigegebenen Version diesmal mit Blue davor. Interessant daran ist, und das ist meine Frage nach mehrfachem Hören wieso ist bei der Freddy Version eine andere Instrumentierung drunter als bei Ivo Robic. Und warum gibt es zwei Ivo Robic Versionen beim gleichen Plattenlabel??? Ich bin gespannt!! Vielleicht hat ja noch jemand weitere Versionen mit der Original-Kampfert Instrumentierung und falls jemand die Polydor Single von Freddy aus dem Januar 1965 hat. Es wäre zumindet einen Musikwunsch wert. Liebe Grüße in die Runde

Alf

Beitrag von Alf » Dienstag 7. Februar 2006, 22:36

Hi!
Die US-Aufnahme von Freddy Quinn ist meines Wissens nicht auf "Polydor" erschienen, sondern auf einem kleinen Label mit dem Namen "Four Corner".
LG Alf

Volkhard

Beitrag von Volkhard » Mittwoch 8. Februar 2006, 10:23

Ursprünglich hieß der Titel "Moon Over Naples", den Kaempfert für das Album "The Magic Music Of Far Away Places" schrieb. Für die Vokalaufnahme hatte Kaempfert Freddy Quinn vorgesehen. Damit sollte Freddy die Chance bekommen, sich endlich in Amerika einen Namen zu machen. Charlie Singelton und Eddy Snyder schrieben dazu den Text, den sie "Spanish Eyes" nannten.

Da weder die Polydor noch die amerikanische Decca sich entschließen, den Titel mit Freddy zu produzieren, entschließen sich beide, ihn selbst zu produzieren. Bei den Aufnahmen müssen sie feststellen, dass der Anfang des Titels so nicht zu singen ist. "Spaaannnish Eyes" klingt schlecht und so wird kurzerhand, nach Rücksprache mit den Textern, "Blue Spanish Eyes" daraus. Die Platte erschien dann auf "Four Cornes".

Wochen später war die Aufnahme im mittleren Westen der USA ein Hit. Doch damit begannen die Schwierigkeiten, denn Freddy stand exklusiv bei Polydor unter Vertrag. Die Platte musste daher vom Markt genommen werden. Das war die Stunde für Al Martino, der mit dem Titel dann
sogleich hoch in die US Charts kam und ihn zum Weltstar machte.

Als Al Martino mit dem Titel im Herbst 1965 auch in die deutsche Hitparade kommt, möchte die Polydor auch eine deutsche Version auf den Markt bringen. Man wendet sich an Freddy und bietet ihm den Titel "Mond, guter Freund" an. Freddy weigert sich, da er so einen idotischen und dummen Text nicht singen will. So muß Ivo Robic ran, der das Lied dann auch unter "Mond, guter Freund" aufnimmt. Zu einer Veröffentlichung kommt es jedoch nicht, da die Polydor einsieht, dass der Text unbrauchbar ist. Der Verfasser wird aufgefordert einen neuen Text zu schreiben und so kommt es schließlich zur Aufnahme von "Rot ist der Wein".

Gruß

Volkhard

gerd

Spanish Eyes

Beitrag von gerd » Mittwoch 8. Februar 2006, 10:36

Der Titel ist auf der LP Freddy Live (Polydor 249225)

Alf

Beitrag von Alf » Mittwoch 8. Februar 2006, 12:33

... und außerdem - sogar in verschiedenen Versionen, darunter auch die "Spaaaaanish Eyes"-Aufnahme - auf der CD-Box "Fernweh und Sehnsucht" von Freddy Quinn auf "Bear Family".
LG Alf
Zuletzt geändert von Alf am Freitag 10. Februar 2006, 15:50, insgesamt 2-mal geändert.

OldieSchorsch
Beiträge: 74
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 22:21
Wohnort: Hürth

Beitrag von OldieSchorsch » Mittwoch 8. Februar 2006, 17:39

@Volkhard

Interessanter Beitrag, den ich so noch nicht kannte. Danke!


Schorsch

Benutzeravatar
hein
Beiträge: 222
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 17:20
Wohnort: Raum Hannover

Beitrag von hein » Freitag 10. Februar 2006, 20:07

Hallo,

erstmal vielen Dank für die schnelle Beantwortung. Volkhard dir ganz besonders, damit ist auch die Frage des Rechtsstreites geklärt. Aber ich kann ja nerven........
Gibt es denn ggf. weitere Versionen mit der Original Kaempfert Instrumentierung evtl. auch ausländische?

:D
hein

Antworten