Deutsche One-Hit-Wonders

In diesem Forum dreht sich alles um die deutschen Oldies aus den 50er, 60er und 70er Jahren.

Moderator: Manfred

Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2849
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Beitrag von waelz » Samstag 29. März 2008, 17:11

Gemäss Wikipedia gilt folgende Definition von "One Hit Wonder".

"Der Begriff One-Hit Wonder (Englisch, wörtlich Ein-Hit-Wunder), auf Deutsch auch Eintagsfliege, bezeichnet Musiker, die nur mit einem einzigen Stück hochplatziert in den Verkaufs-Hitparaden auftauchten. Teilweise wird die Bezeichnung abfällig oder spöttisch gebraucht."

Damit gilt als One Hit Wonder, wer mit einem grossen Hit in Erinnerung bleibt. Ich wollte die Umfrage etwas enger fassen. Mich interessiert, welche Titel von deutschsprachigen Künstlern, die nur einmal in den Charts von Deutschland oder Oesterreich vertreten waren, Euch am besten gefallen.

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 1340
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 20:22
Wohnort: Bludenz (Österreich)

Beitrag von Michael » Samstag 29. März 2008, 17:20

Übrigens: Für Harry Glück gilt, dass er zwar in D nur mit "Blue Moon" in den Charts war, in Österreich aber auch mit "Es ist wahr".

Spontan interessant finde ich:

Larry Finnegan / "Das Spiel ist aus"
Klaus & Ferdl / "Ein Abend auf der Heidi"
Mike Roger / "Let's Slop"
Curd Jürgens / "60 Jahre und kein bisschen weise"
Friedrich Schütter / "Desiderata"

Gut, die letzten Beiden waren zwar eher Schauspieler, haben aber dennoch einige Platten veröffentlicht!

Lieben Gruss,

Michael
"Ist der Berg auch noch so steil, a bissl was geht alleweil!"

"Talent ist nichts anderes, als die Liebe zur Sache!" (Romy Schneider)

Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2849
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Beitrag von waelz » Montag 31. März 2008, 15:25

Heut Nacht ist mir ein weiteres One-Hit-Wonder eingefallen: Soeur Sourire. Nur weiss ich nicht, ob in Deutschland die deutsche Version in den Charts war oder das Original. Weiss jemand Näheres?

Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2849
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Beitrag von waelz » Montag 31. März 2008, 21:06

Weiter One Hit Wonders
tony Holiday: Tanz Samba mit mir
Inga und Wolf: Gute Nacht, Freunde
Jonny Hill: Ruf Teddybär eins-vier
Minstrels: Grüezi wohl Frau Stirnimaa

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 1340
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 20:22
Wohnort: Bludenz (Österreich)

Beitrag von Michael » Montag 31. März 2008, 21:20

Also Tony Holiday war aber mehrfach in den Charts!

Zum Beispiel mit "Nie mehr allein sein" ("Sun of Jamaica") ganze 25 Wochen!

Michael
"Ist der Berg auch noch so steil, a bissl was geht alleweil!"

"Talent ist nichts anderes, als die Liebe zur Sache!" (Romy Schneider)

peno55

Beitrag von peno55 » Dienstag 1. April 2008, 06:50

Einen Interpreten wie Johnny Hill zähle ich auch nicht dazu,obwohl er mit diesem Lied,seinen Durchbruch schaffte,aber er hatte unzählige Songs danach noch.
Wenn ich mal was aus dem englischen herausgraben kann,so würde ich sagen David Dundas - Jeans On,das war so ein One - Hit - Wonder,das nur mal so als Beispiel.

Gruß Peno :wink:

Benutzeravatar
Manfred
Site Admin
Beiträge: 1412
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2005, 16:32
Wohnort: 85764 Oberschleißheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Manfred » Dienstag 1. April 2008, 17:52

peno55 hat geschrieben:Einen Interpreten wie Johnny Hill zähle ich auch nicht dazu,obwohl er mit diesem Lied,seinen Durchbruch schaffte,aber er hatte unzählige Songs danach noch.
Wenn ich mal was aus dem englischen herausgraben kann,so würde ich sagen David Dundas - Jeans On,das war so ein One - Hit - Wonder,das nur mal so als Beispiel.

Gruß Peno :wink:
Moin Peno,
war jetzt aber ein schlechtes Beispiel. David Dundas war mit "Another Funny Honeymoon" ebenfalls vorne in den Chart.

Manfred

peno55

Beitrag von peno55 » Dienstag 1. April 2008, 18:08

Mag ja sein ,Aber Another Funny Honeymoon ,kam zwar unter die ersten 10,aber das wars schon,wärend Jeans on auf 1 kam.
aber sollte nur ein Beispiel sein im Gegensatz zu Jonny Hill usw.
Gruß Peno :wink:

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 1340
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 20:22
Wohnort: Bludenz (Österreich)

Beitrag von Michael » Mittwoch 2. April 2008, 01:13

"One-Hit-Wonder" heisst zumindest für mich 1 x in den Charts! Da ist es egal, ob 1 x auf 1 und dann ev. nur auf 35 - wer die Charts nochmal erreichte, ist kein "One-Hit-Wonder"! Ich sehe das wie bei der Formel 1, selbst der schlechteste dort, ist (im Auto) wohl besser als wir alle Normalsterblichen hier...

Gruss,

Michael
"Ist der Berg auch noch so steil, a bissl was geht alleweil!"

"Talent ist nichts anderes, als die Liebe zur Sache!" (Romy Schneider)

Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2849
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Beitrag von waelz » Mittwoch 2. April 2008, 03:10

Die Anschauungen gehen hier auseinander. Ich habe Sympathie für die reine Lehre, wie sie Michael darlegt. Gerade gemäss der ist Jonny Hill ein klares One Hit Wonder.
Andere hier argumentieren, wer er es einmal in die Charts schafft, hat noch keinen Hit im landläufigen Sinn. An anderen Orten werden One Hit Wonder auch mal so definiert, dass sie einen Hit hatten, der mindestens die Top Ten erreichte. Wenn dann laue Nachzieher folgten, werden die unter den Teppich gekehrt. Als Beispiel kann Tommy Kent angeführt werden.
Ein One Hit Wonder im Sinne der reinen Lehre sind "Gitti und Erica" mit "Heidi". Oft sind es als Novelty Songs oder Interpreten, die aus Sport oder Film und Fernsehen stammen.

max
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 22. November 2005, 22:26

Beitrag von max » Samstag 12. April 2008, 10:45

Eines der besten Beispiele für ein One-Hit-Wonder in den Charts sind für mich die Rainbows mit ihrem Balla Balla. Der Titel wurde sogar von Chubby Checker gecovert. Die Band konnte diesen Hit nie toppen.

Antworten