Peggy Noire

In diesem Forum dreht sich alles um die deutschen Oldies aus den 50er, 60er und 70er Jahren.

Moderator: Manfred

Oskar
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 22. August 2006, 18:06
Wohnort: Radolfzell

Peggy Noire

Beitrag von Oskar » Donnerstag 23. August 2007, 13:58

Ich stelle grad fest, dass ich bisher Peggy Brown und Peggy Noire verwechselt hage. Unter Wikepedia ist die Biografie von Peggy Brown informativ zusammengefasst. Wer aber war Peggy Noire, die zum Beispiel den Titel "Oui Oui Chéri" sang?

Benutzeravatar
Rudi
Beiträge: 2040
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 13:18

Beitrag von Rudi » Donnerstag 23. August 2007, 15:31

Hallo Oskar,

es gibt, glaube ich, 2 Singles von Peggy Noire.
Titel und CVover stelle ich später mal hier ein, sobald ich wieder zuhause bin.

Gruss
Rudi
Somebody was trying to tell me that CDs are better than vinyl because they don't have any surface noise. I said, "Listen, mate, -life- has surface noise..." John Peel

Dieter
Beiträge: 1282
Registriert: Mittwoch 18. Januar 2006, 13:27
Wohnort: Hannover

Beitrag von Dieter » Samstag 25. August 2007, 09:44

Hallo,

NOIRE, PEGGY, Sängerin (mit einem "Touch ADAMO" in der Stimme), Decca
19793 "Oui, Oui, Chéri"/"Du Gehst Vorbei" & HEINZ ALISCH und sein Orchester,
19828 "Lügen Haben Kurze Beine"/"Küß Mir Meine Tränen Weg"

Leider keine weiteren Infos vorhanden.

Dietrich

Oskar
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 22. August 2006, 18:06
Wohnort: Radolfzell

Beitrag von Oskar » Samstag 25. August 2007, 10:56

Vielen Dank für die Hilfe. Der Hinweis auf Belgien ist interessant.
Auf der Single "Oui oui Cherie" wird Peggy Noire übrigens vom Orchester Henz Alisch begleitet.

Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2781
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Re: Peggy Noire

Beitrag von waelz » Montag 8. Dezember 2014, 16:04

Peggy Noire soll ein Pseudonym für belgische Sängerin Bebe Suong sein. Vielleicht das jemand checken.

walter h.
Beiträge: 824
Registriert: Samstag 18. Februar 2012, 17:28
Wohnort: Siegen

Re: Peggy Noire

Beitrag von walter h. » Montag 8. Dezember 2014, 17:23

waelz hat geschrieben:Peggy Noire soll ein Pseudonym für belgische Sängerin Bebe Suong sein. Vielleicht das jemand checken.
Das glaube ich nicht. Bebe Suong stammt aus Hanoi und sieht dementsprechend aus.

Bild

Dieter
Beiträge: 1282
Registriert: Mittwoch 18. Januar 2006, 13:27
Wohnort: Hannover

Re: Peggy Noire

Beitrag von Dieter » Montag 8. Dezember 2014, 20:37

Hallo,

ich schließe mich Walter an, Peggy Noire sieht ganz anders aus, wie ein normaler deutscher Teenager.

Gruß
Dietrich

Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2781
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Re: Peggy Noire

Beitrag von waelz » Dienstag 9. Dezember 2014, 23:03

Die Bilder zeigen zwei unterschiedliche Frauen. Also muss ich meine Information nochmals überprüfen.

Keith
Beiträge: 78
Registriert: Dienstag 8. Januar 2008, 17:29

Re: Peggy Noire

Beitrag von Keith » Mittwoch 10. Dezember 2014, 00:11


Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2781
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Re: Peggy Noire

Beitrag von waelz » Dienstag 16. Dezember 2014, 16:27

Nach eininge Wirrungen habe ich nun Bébé Suong erreicht. Sie hat keine Aufnahmen als Peggy Noire gemacht. Damit ist dieses Gerücht vom Tisch. Allerdings steckt sie hinter dem im Internet auch diskutierten Projekt "Dee-Dee and the Panchos" Platten veröffentlicht.

Keith
Beiträge: 78
Registriert: Dienstag 8. Januar 2008, 17:29

Re: Peggy Noire

Beitrag von Keith » Dienstag 16. Dezember 2014, 20:02

Mein französisch ist zwar nicht doll ,aber In der alten Zeitung ,die ich gepostet habe ,steht drin,dass
sie eigentlich Stéphane heisst ,einen schweizer Papa und eine französische Mutter hat .
Dass sie für die Schweiz 1972 am GPE teilgenommen hat ,ist wohl nicht wahr ,vielleicht in der Vorentscheidung .

Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2781
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Re: Peggy Noire

Beitrag von waelz » Dienstag 16. Dezember 2014, 22:21

Vielen Dank. Habe die Stelle nun gefunden. Der Name "Stéphane" sagt mir nichts. Ich werde der Sache nachgehen. Bekannt ist sie in der Schweiz jedenfalls nicht.

Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2781
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Re: Peggy Noire

Beitrag von waelz » Dienstag 30. Dezember 2014, 16:00

Mein französisch ist zwar nicht doll ,aber In der alten Zeitung ,die ich gepostet habe ,steht drin,dass
sie eigentlich Stéphane heisst ,einen schweizer Papa und eine französische Mutter hat .
Dass sie für die Schweiz 1972 am GPE teilgenommen hat ,ist wohl nicht wahr ,vielleicht in der Vorentscheidung .
Also 1972 hat Véronique Mueller die Schweiz am ESC vertreten. Sie ist nicht mit der erwähnten "Stéphane" (bin mir nicht sicher, ob es nicht "Stéphanie" heissen müsste) identisch, wie sie mir jetzt grade versichert hat. Sie erinnert sich auch an keine "Stéphane" oder "Stéphanie".
Die Akte "Peggy Noire" ist weiterhin nicht erledigt.

Keith
Beiträge: 78
Registriert: Dienstag 8. Januar 2008, 17:29

Re: Peggy Noire

Beitrag von Keith » Samstag 3. Januar 2015, 04:38

Dass Veronique Mueller nicht Peggy Noire ist, war klar . Stephane hat mich auch gestört ,als Männername ,
aber wer weiss ,was für ein Provinzschreiber diesen Artikel verfasst hat . Klar scheint nur zu sein,dass
diese Peggy Noire damals in diesem Cabaret 2x aufgetreten ist . Heutzutage würde sie wohl demnächst im
Dschhungelcamp landen , damals war nach 2 mittelmässig erfolgreichen Singels nur Tingeln angesagt .
Wie gesagt ,vielleicht war sie 72 im Schweizer Vorentscheid dabei ,aber ich bezweifle ,dass sie noch irgendeine
andere Schallplatte veröffentlicht hat .
Zuletzt geändert von Keith am Samstag 3. Januar 2015, 20:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Roman
memoryradio Moderator
Beiträge: 189
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 14:20
Wohnort: Riegelsberg

Re: Peggy Noire

Beitrag von Roman » Samstag 3. Januar 2015, 18:18

Mit "Stéphane" könnte in diesem Zusammenhang wohl "Stéphanie" gemeint sein. So ein "i" ist schnell mal vergessen... :D
Aber eine "Stéphanie" wirkte ebenso wenig bei der Schweizer Grand Prix-Vorentscheidung des Jahres 1972 mit. Nachfolgender Link gibt einen Überblick über die Teilnehmer jenes Jahres:
http://www.eurovision-fr.net/finales_na ... e=CH197200
Vielleicht hat sie auch einfach den Sprung in das Schweizer Finale nicht geschafft oder wie auch immer. Könnte sie evtl. als Mitglied der "Rocky Till Singers" mit dabei gewesen sein, wenigstens auf der Bühne? Die Plattencover des Ensembles lassen zumindest NICHT darauf schließen.
Liebt die Dinge der Welt, aber verliert Euch nicht an sie. (Lao-Tse)

Antworten