Unser Forum.

Kritik, Fragen und Anregungen zu memoryradio

Moderator: Manfred

berndt
Beiträge: 118
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2005, 11:01
Wohnort: Eberswalde

Unser Forum.

Beitrag von berndt » Sonntag 23. Oktober 2005, 20:20

Hallo ihr alle.
Ich möchte heute mal ein Thema mit euch besprechen, was mich in den letzten Tagen doch etwas beschäftigt hat.
In der Einleitung steht geschrieben, dass wir uns hauptsächlich mit dem deutschen schlager, bis zum Anfang der 70er Jahre befassen wollen.
Ist ja alles schön und gut, nur irgendwann wird dazu alles gesagt sein, irgendwann wird jeder über die Informationen verfügen, die er braucht. und was dann?
Sollten wir nicht besser das Forum einfach weiter öffnen? ich meine, vielleicht wäre es ja gar nicht so schlecht, wenn wir sagen würden, "in dieses Forum kommt alles rein, was mit dem deutschen Schlager zu tun hat, wenn er älter als 15 Jahre ist.
Das würde uns z. B. auch den Nachwuchs anlocken. Wenn ich mir nämlich mal vorstelle, da will einer zu uns ins Forum, und der ist vielleicht Anfang der 70er Jahre geboren. Was kann der mit den Schlagern der 50er, bzw. 60er Jahre anfangen, wenn er nicht von seinen Ältern oder Großältern irgendwelche Platten hört. Aber wenn seine Welt doch mehr die 80er Jahre sind, weil er sich da selber die ersten Platten gekauft hat, und nun mit uns darüber einen Austausch haben will? wir lassen ihn nicht rein, weil es ja bei uns heißt, "bis Anfang der 70er".
Mag sein, dass ich das entweder ein wenig fallsch verstanden habe, oder zu äng auslege.
Was meint ihr zu meinen Gedanken?
Über eine rege Diskusion würde ich mich jedenfalls sehr freuen.
Einen schönen Sonntagabend, und natürlich auch einen erfolgreichen und guten Start in die neue Woche wünscht euch allen
Berndt.

Benutzeravatar
Rudi
Beiträge: 2040
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 13:18

Beitrag von Rudi » Sonntag 23. Oktober 2005, 20:31

Hallo Bernd -
Meine Meinung hierzu:
Es gibt ja im Netz sehr viele Foren, auch welche, die sich mit dem dt. Schlager allgemein beschäftigen und auch Schlagerforen über die 80er Jahre. Wir sollten uns hier wirklich im Kern auf die 50er, 60er und 70er beschränken. Natürlich sind die Übergänge fliessend und niemand wird etwas sagen, wenn mal eine Frage zu einem Titel/Künstler aus den 80ern auftaucht, es wird auch gewiss niemand "abgewiesen" - aber hier sind nunmal die Fans der 50er, 60er und 70er zuhause und gerade das macht das Forum und Meinungsaustausch für mich so interessant - wenn plötzlich das Gewicht in Richtung 80er driften würde, dann würde das Forum, zumindest in meinem Fall stark an Anreiz verlieren. Aber wir können ja mal Meinungen sammlen.

Rudi
Somebody was trying to tell me that CDs are better than vinyl because they don't have any surface noise. I said, "Listen, mate, -life- has surface noise..." John Peel

berndt
Beiträge: 118
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2005, 11:01
Wohnort: Eberswalde

Unser Forum.

Beitrag von berndt » Sonntag 23. Oktober 2005, 22:20

[quote="Rudi"]Hallo Bernd - Meine Meinung hierzu: Es gibt ja im Netz sehr viele Foren, auch welche, die sich mit dem dt. Schlager allgemein beschäftigen und auch Schlagerforen über die 80er Jahre.
Hallo Rudi.
Ja, da hast Du wohl recht.
Wir sollten uns hier wirklich im Kern auf die 50er, 60er und 70er beschränken. Natürlich sind die Übergänge fliessend und niemand wird etwas sagen, wenn mal eine Frage zu einem Titel/Künstler aus den 80ern auftaucht, es wird auch gewiss niemand "abgewiesen" - aber hier sind nunmal die Fans der 50er, 60er und 70er zuhause und gerade das macht das Forum und Meinungsaustausch für mich so interessant -
Auch hier stimme ich Dir uneingeschränkt zu. Natürlich interessieren mich die 50er, 60er, und 70er jahre auch viel mehr. nur ich hab einfach so die Befürchtung, dass irgendwann jeder mit allem versorgt ist, was ihn aus dieser Zeit interessiert, und es dann hier vielleicht sehr sehr still werden könnte. Nur aus diesem Grund wollte ich meine Gedanken dazu einfach mal los werden.
wenn plötzlich das Gewicht in Richtung 80er driften würde, dann würde das Forum, zumindest in meinem Fall stark an Anreiz verlieren.
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es wohl nicht nur bei Dir so sein würde. aber, wie gesagt.
Aber wir können ja mal Meinungen sammlen.
Ja, und genau das sollten wir tun. natürlich bin ich gern bereit mich auch überzeugen zu lassen, dass meine Idee doch nicht so ganz die richtige war.
Aber, warten wirs mal ab.
Auf jeden fall danke ich Dir schon mal für Deine Meinung dazu.
Auf weitere Meinungsäußerungen wartet sehr gespannt
Berndt.
Optionen
HTML ist aus
Link: BBCode] ist an
Smilies sind an Kontrollfeld: nicht gewählt

Jörg Müller
Beiträge: 1000
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 20:55

Beitrag von Jörg Müller » Sonntag 23. Oktober 2005, 23:48

Hallo,
ich denke auch, das soll man alles nicht so eng sehen.
Schwerpunkt werden die Oldies aus dem o.a. Zeitraum sein. Man muss das Forum auch im Zusammenhang mit dem Memory-Magazin sehen.
Wenn nun vereinzelt mal was über eine neuere Platte oder einen englischen Titel gefragt wird, ist das nicht tragisch. Und es ist doch viel trauriger, wenn man tagelang ein Forum besucht und nichts passiert. Hier ist wenigstens ein reger Austausch.
Gruß
Jörg

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 1328
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 20:22
Wohnort: Bludenz (Österreich)

Beitrag von Michael » Montag 24. Oktober 2005, 01:15

Ich schliesse mich Jörgs Meinung an! Hauptsache soll und wird sicher 50/60/70 sein, aber als 1967 Geborener habe ich auch ein paar Favoriten und Hits aus den 80ern...

Aber ich mache ja die Sendung "Perlen" mit Hits oder Raritäten der 80er und später...
...scheint aber kaum jemanden zu interessieren, sodass ich bis 70er als den Sinn dieses Forums sehe - und jede "aktuellere" Anfrage beantworte ich gerne, sofern ich es kann! Man kann mich also auch nach Oliver Thomas oder ??? fragen... Wenn ich was weiss, gebe ich laut... ;o))
"Ist der Berg auch noch so steil, a bissl was geht alleweil!"

"Talent ist nichts anderes, als die Liebe zur Sache!" (Romy Schneider)

Benutzeravatar
HoWo
Beiträge: 493
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 15:01
Wohnort: Im Franggnland

Beitrag von HoWo » Montag 24. Oktober 2005, 12:44

Hallo Berndt!

Ich schließe mich da auch gerne Jörg und Michael an ... man sollte das alles nicht gar so eng sehen. Das Hauptaugenmerk liegt natürlich auf dem im Forum angegebenen Zeitraum ... :wink:

Wenn jemand anständig eine Frage stellt, wird ihm die sicherlich auch ebenso beantwortet! :D


In diesem Sinne - Gruß an Alle,

Horst

Benutzeravatar
PeterW
Beiträge: 102
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 02:09
Wohnort: Südostniedersachsen

Beitrag von PeterW » Montag 24. Oktober 2005, 15:27

Hallo Berndt,

die Festlegung auf die 50er, 60er und 70er Jahre war auch für meine Anmeldung im Forum ausschlaggebend.

Sorgen über ausgehende Themen müssen wir uns sicherlich nicht machen.

Im übrigen hieß es in Manfred's Einführungsbeitrag zum neuen Forum: 'vorwiegend'.
Daraus ergeben sich meines Erachtens schon 'erlaubte' Vorgaben für Anfragen und Beiträge außerhalb der obigen Jahrzehnte.

Außerdem haben wir ja noch die Rubrik 'Dies & Das'.

Viele Grüße
Peter

berndt
Beiträge: 118
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2005, 11:01
Wohnort: Eberswalde

Unser Forum.

Beitrag von berndt » Montag 24. Oktober 2005, 16:43

Hallo Peter, und all ihr anderen, die mir geantwortet haben.
Ich hab sehr aufmerksam eure Meinungsäußerungen zu meinen Gedanken gelesen. Jetzt weiß ich, dass meine Idee wohl doch nicht so ganz die richtige war.
Na, nichts für ungut, ich freue mich aber trotzdem, dass ihr so sachlich und auch freundlich, wie es ja hier die Art im Forum ist mit mir darüber diskutiert habt.
Ihr seit also alle der Meinung, es ist nicht so gut, wenn das Forum ausgeweitet wird.
Ok, dann soll es so bleiben, wie es ist. Ihr habt mich überzeugt.
Ich schlage deshalb vor, wir legen dieses Thema zu den Ackten.
Mir bleibt nur zu hoffen, dass ihr alle recht habt, und uns die Themen nicht ausgehen.
Nochmals danke an euch alle.
Einen schönen restlichen Tag wünscht euch jetzt
der Berndt.

Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2766
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Beitrag von waelz » Montag 24. Oktober 2005, 19:43

ich sehe ein problem, wenn die chose zu eng wird. schon jetzt beteiligen sich viel weniger leute am neuen forum als vorher. das kann wachsen, klar. aber foren, wo nichts läuft werden automatisch weniger besucht. das gibt weniger antworten. ein teufelskreis. ich frage mich, ob das memory magazin in printform nicht eingestellt werden sollte und stattdessen artikel ins nezt gestellt werden sollten. dann gibt es sofort response. ich denke mit der jetzigen erscheinungsweise kann nur das radio überleben.

Benutzeravatar
Manfred
Site Admin
Beiträge: 1402
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2005, 16:32
Wohnort: 85764 Oberschleißheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Manfred » Montag 24. Oktober 2005, 22:34

Hallo,
dann möchte ich zu einigen Punkten auch noch etwas sagen.

@Berndt:
Ich beschäftige mich seit über 35 Jahren mit den deutschen Oldies und da sind die Themen bis heute noch nicht ausgegangen. Das Gegenteil ist da eher der Fall.

Es wird für die nächsten Jahre sicher noch genug Stoff geben und diese Seiten sind ja auch nicht für die Ewigkeit gemacht. So jung bin ich ja auch nicht mehr und wenn ich gehe, dann sind auch diese Seiten verschwunden.

Ich interessiere mich durchaus nicht nur für deutsche Oldies aus den 50er und 60er Jahren. In meiner Sammlung stehen Platten die manche bei mir nicht vermuten würden, aber man sollte irgendwo schon Grenzen setzen.

@waelz:
Das sehe ich aber etwas anders. Weniger los als im alten Forum ist hier sicher nicht. Die Zahl der Mitglieder ist nicht mehr so hoch wie vorher, aber was nützt die doppelte Anzahl wenn keiner was schreibt.

memory in printform einstellen und im Netz weitermachen wäre bestimmt Ideal. Daran habe ich auch schon des öfteren gedacht. Da wäre sicher was los auf den Seiten, denn fundierte Inhalte wären ja genug vorhanden.

Es stellt sich dann allerdings die Frage, wer das alles umsetzen soll. Man könnte viel machen, aber dazu fehlt es leider an freiwilligen Mitarbeitern mit entsprechenden Kenntnissen. Ich bin ja auch laufend dabei mich in dieses und jenes einzuarbeiten. Das schmeißt mich natürlich auch laufend zurück.

memory-Radio kostet eine Menge Geld, aber solange es noch einige Sponsoren gibt, und ich es mir leisten kann noch was draufzupacken, wird es sicher weiterleben. Allerdings fehlen auch hier Inhalte denn 24 Stunden nur mp3 runterleiern, ist kein Radio. Dein Interview mit dem Medium Terzett ist übrigends sehr gut angekommen.

@Alle:
Ihr seht, es hakt an allen Ecken und Enden. Daher hier noch mal ein Aufruf.

Wir könnten jemanden brauchen, der sich mit Webservern auskennt (Linux SuSE 9.2).

Wenn jemand Webseiten gestalten kann, ist er uns ebenfalls herzlich willkommen.

Es müßten mehrere 1000 Cover eingesannt werden. Jemand Lust?

Einige hundert CDs müßten zu mp3 verarbeitet werden. Wer traut sich?

Und fürs Webradio könnten wir noch einige Moderatoren brauchen, die einmal in der Woche 1-2 Stunden von zu Hause aus senden würden.

Ernsthaft interessierte schicken mir bitte eine Nachricht mit Telefonnummer.

Manfred

Stups
Beiträge: 97
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 21:21
Wohnort: 46539 Dinslaken

Beitrag von Stups » Montag 24. Oktober 2005, 22:46

Hallo Manfed,

einscannen kann ich . ( mit einem Canon 8400F )

CD in mp3 mit Audiograbber umwandeln liegt auch noch in meinem Profiel.

Und rüstiger Rentner, (ohne enkel) also mit Zeit, bin ich auch.

Der kommende Winter bietet sich an weil da naturbedingt mein Hobby Fotografieren auf Sparflamme läuft.

Bei Interesse mail mich also ruhig an.

Gruß Rolf

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 600
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 15:03
Wohnort: Herzogtum Coburg/Oberfranken

Beitrag von Heiko » Montag 24. Oktober 2005, 23:38

Hallo Manfred,
also mit MP3 rippen, da kenn ich mich auch aus und das Scannen würde auch noch gehen. Aber fürs technische, da bin ich nicht zu gebrauchen denke ich (siehe mein Problem mit dem Scan von Bertelmann).
Gruß
Heiko

Benutzeravatar
PeterW
Beiträge: 102
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 02:09
Wohnort: Südostniedersachsen

Beitrag von PeterW » Dienstag 25. Oktober 2005, 02:14

Hallo Manfred,

für die Erstellung von mp3's stelle ich mich auch zur Verfügung, pn folgt.

Viele Grüße
Peter

Dieter

Scannen + MP3

Beitrag von Dieter » Dienstag 25. Oktober 2005, 09:24

Hallo Manfred,

Für das einscannen sowie erstellen von MP3 stelle ich mich auch zur Verfügung.

Gruß

Dieter :D

OldieSchorsch
Beiträge: 74
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 22:21
Wohnort: Hürth

Beitrag von OldieSchorsch » Dienstag 25. Oktober 2005, 19:31

Hallo Manfred

Meine Einstellung zur Hilfsbereitschaft dürfte ja bekannt sein.

Allerdings wären "mehrere 1000 Cover" auch für mich etwas viel.
Allein schon der benötigte Zeitraum für die Fetigstellung wäre enorm. Da sollte man schon aufteilen.
Haben sich ja auch schon einige angeboten.

Fragen zur Radiomoderation:

was müsste an Hardware/Software angeschafft/vorhanden sein?

wie würde sowas von zuhause aus ablaufen?

könnte man nicht eine/mehrere Sendungen vorher auf CD/DVD aufnehmen, die dann zur entsprechenden Zeit senden/senden lassen?

Könntest ja mal bei Gelegenheit eine kleine Anleitung posten.
Vielleicht traut sich der eine oder andere dann doch sowas zu.

Antworten