Zu viele Holländer im Programm?

Kritik, Fragen und Anregungen zu memoryradio

Moderator: Manfred

Benutzeravatar
bernd200869
Beiträge: 159
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 20:20
Wohnort: 52477 Alsdorf

Zu viele Holländer im Programm?

Beitrag von bernd200869 » Montag 20. August 2007, 19:42

Ich wollte dies mal als Frage formulieren, warum in letzter Zeit übermäßig viel an holländischen Titeln gespielt wird? Ich kenne ja nicht das Sendekonzept oder die Vorgaben, aber wenn eine bestimmte Zahl von "Nicht Deuschen" Titeln gespielt werden kann, warum denn nicht auch mal andere Landessprachen! Ich habe zwar nichts gegen Holland, aber vielleicht bringt man stattdessen auch mal Lieder aus Skandinavien, Italien, Portugal...usw.. naja, etwas ausgewogener halt! :?:

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 1333
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 20:22
Wohnort: Bludenz (Österreich)

Beitrag von Michael » Montag 20. August 2007, 21:49

Hallo Bernd,

es sind 2 bis max. 3 fremdländische Titel pro Stunde "erlaubt", wenn es denn sein muss! Ob diese gespielt werden und in welcher Sprache, obliegt rein dem Moderator der Sendung! Hier mögen halt viele holländische Musik! Abgesehen von englisch wirst Du bei mir auch gerne französisch hören, aber z.B. italienisch spiele ICH freiwillig sicher nicht! So fliesst halt jedem seine "Handschrift" in seine Sendung mit ein - und damit es nicht eskaliert (ausser bei der "Wundertüte") die angesprochene Beschränkung!

Liebe Grüsse,

Michael

PS.: Ich hatte kürzlich einen tschechischen Titel, ein Kollege was schwedisches in der Sendung...
"Ist der Berg auch noch so steil, a bissl was geht alleweil!"

"Talent ist nichts anderes, als die Liebe zur Sache!" (Romy Schneider)

gerd

Beitrag von gerd » Dienstag 21. August 2007, 09:43

Ich mag die holländischen Titel bei Bernd, sind bei ihm das Salz in der Suppe. :D

Charles.s

Beitrag von Charles.s » Mittwoch 22. August 2007, 06:44

Ich finde, dass es nicht zu viel holländische Titel sind die gespielt werden. In der Rotation werden diese eh nicht vorkommen und die ein zwei Titel die Bernd in seinen Livesendungen vorstellt sind schon in Ordnung.

Benutzeravatar
bernd200869
Beiträge: 159
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 20:20
Wohnort: 52477 Alsdorf

Beitrag von bernd200869 » Mittwoch 22. August 2007, 06:59

Ich fand die Reaktion von Bernd in seiner Sendung Spitze! Das er dies gestern zum Anlaß nahm, mal einige andere interntionale Titel zu spielen! Hat mir sehr gut gefallen.
In der Sendung sagte er auch, daß meist nur 1 Titel gespielt wird...das ist natürlich nicht zu viel! Ich weiß auch nicht, warum ich dieses Gefühl hatte, daß so viel holländischer Musik lief. Wahrscheinlich, weil Hape auch mitlerweile solche Lieder spielt und das bei den anderen Moderatoren bisher nicht(oder vielleicht nur mal ganz seltene...) der Fall war!

Charles.s

Beitrag von Charles.s » Mittwoch 22. August 2007, 07:07

Der HaPe wohnt ja noch viel zentraler, der könnte auch Luxemburg und Belgien (und das Saargebiet :wink: ) abklappern um Platten zu kaufen. Mal sehen vieleicht kommt ja demnächst Letzeburgisch und Flämisch oder wie das heißt. :P

Einen schönen Tag

Ute

Holland

Beitrag von Ute » Mittwoch 22. August 2007, 13:01

Also ich für meinen Teil höre Pussycat und die Suzie sehr gerne, das sind auch Holländer :D und besonders freue ich immer auf ein paar Takte holländische Schmankerl bei Bernd's Sendung... weiter so... :lol:

Gruß Ute :wink:

Hape

Beitrag von Hape » Mittwoch 22. August 2007, 13:58

Hallo,

ich bin mindestens einmal pro Jahr in den Niederlanden und habe dadurch die Menschen dort, deren Sprache und auch deren Musik lieb gewonnen. Niederländische Interpreten haben zu Hauf deutsch oder englisch gesungen. Ich finde es interessant sie auch einmal in ihrer Muttersprache vorzustellen wie z. B. vergangene Woche Georg Baker. Umgekehrt haben deutsche Interpreten immer wieder von ihren erfolgreichen Titeln niederländische Versionen veröffentlicht oder wie die Beispiele "Heut' Abend hab ich Kopfweh - Peter, ich vertrau' Dir keinen Meter" belegen auf niederländische Originale zurück gegriffen.

Ich habe in meinen Sendungen schon einige Titel in Schweizerdeutsch gespielt. Da ich 18 Jahre an der Deutsch-Schweizer-Grenze lebte, sind auch hier viele Erinnerungen und entsprechende Platten in meinem Archiv.

Mit saarländisch kann ich auch ein wenig dienen. Von dort war meine erste Ehefrau und ich war dadurch über Jahre regelmäßig Gast in diesem "mittelalten" Bundesland. Das Saarland gibt es in der heutigen Form jetzt 50 Jahre.

Mit luxemburgisch oder moselfränkischer Mundart kann ich leider nicht dienen, dafür aber mit reichlich kölsch!

Italienisch, spanisch und griechisch mag ich auch sehr und habe hin und wieder mal Titel in diesen Sprachen in meinen Sendungen.

Andere Moderatoren spielen z. B. Titel in bayrisch, österreichisch oder französisch. Ich finde das wir das schon recht ausgewogen machen.

Für mich gilt "Es muß nicht immer englisch" sein. Mal sehen was ich noch so in meinem Archiv finde ...

Liebe Grüße von

Hans-Peter

Charles.s

Beitrag von Charles.s » Mittwoch 22. August 2007, 14:01

... und darauf freue ich mich auch immer wieder Hans Peter!

Bernd
Beiträge: 220
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 16:58
Wohnort: 48683 Ahaus-Ottenstein
Kontaktdaten:

Beitrag von Bernd » Donnerstag 23. August 2007, 09:29

Hallo

Wie ich schon in meiner Sendung erwähnte ist es wenn man hier an der Grenze lebt ganz normal das man von der niederländischen Musik mitgeprägt wird.

Darum versuche ich davon in meinen Sendungen etwas weiterzugeben.

Ich finde es aber sehr gut, wenn sich Hörer über das Programm äußern ob negatiev oder positiev, das zeigt mir das Sie sich mit dem Gehörten auseinandersetzen.

Bitte weiter so, freue mich darüber.

Grüße aus Ottenstein
Bernd

Roma

Studio Ottenstein

Beitrag von Roma » Freitag 24. August 2007, 10:17

Hallo Bernd
Ich möchte mich hier mal ganz herzlich bedanken für Deine super Sendungen. :D
ich finde Deine Musikauswahl sehr schön , triffst Du doch meist auch meinen Geschmack ..
Die holländischen Titel stören mich absulut nicht,
bringen sie doch etwas Abwechslung in die deutsche Musik,
auch andere Länder haben schöne Oldies!
Auch Deine englischen Beiträge find ich gut,
mir gefällt`s !! :D
MACH WEITER SO !!
Grüsse aus Wattwil
Romi :D

schlagerhansi

"niederländische" Titel

Beitrag von schlagerhansi » Dienstag 15. April 2008, 05:13

Also, ich finde daß fremdsprachige Titel im 1. Programm überhaupt nichts mehr verloren haben, seit es das 3. Programm gibt.
Allerdings zähle ich Titel auf Holländisch ebenso wenig dazu wie solche auf Flämisch, Kölsch, Bayrisch, Hessisch oder Sächsisch.
(Damit stehe ich übrigens nicht alleine. In der Musiksparte von ebay.nl gibt es z.B. keine getrennte Kategorien für deutsche und niederländische Platten.)
Fazit: gerne mehr von den niederländischen Titeln!
(Das gilt vor allem für den "Doppelpaß", wo sie so selten vorkommen, obwohl es massenhaft wechselseitige Coverversionen gibt!)

Charles.s

Beitrag von Charles.s » Dienstag 15. April 2008, 07:15

:!: Das mit den fremdsprachigen Titeln darf meiner Meinung nach nur für die Rotation und die Hitparade gelten. Für die moderierten Sendungen oder die Wundertüte hingegen nicht.
Gerade der Kontrast zwischen fremdsprachigen und deutschsprachigen Titeln macht den Reiz der moderierten Sendungen für mich erst aus. :!:

:arrow: Außerdem sind manche deutschsprachigen Coverversionen früher Rock'N'Roll und Beat-Titel mit einem derart schlechten Text "übersetzt" worden, dass sich manchmal die Fußnägel zusammenrollen. Später hat man sich da mehr Mühe gegeben oder es eben sein lassen.

Ich persönlich würde auch in Zukunft ab und an gerne einen italienischen, französischen, englischen oder anderen fremdsprachigen Titel hören um vergleichen zu können. :)

Wer - von den nicht so mit der Materie vertrauten - kennt schon Abba oder Adamo in spanisch, Vicky Leandros oder France Gall in Japanisch, Adios Amor in französisch, und was mir noch so alles dazu einfällt ....

schlagerhansi

Der Reiz des Vergleichs...

Beitrag von schlagerhansi » Dienstag 15. April 2008, 14:40

Nun Charles, das mit dem Reiz mag schon sein, und wenn jemand das sagen darf, dann bin das sicher ich, der ich ca. 2.000 solcher Vergleiche ins Internet gesetzt habe ;-)

http://www.geocities.com/ha_hammer/schlager.htm

(Dort findet man selbstverständlich auch die französische Fassung von "Adios amor", aber eben auch die holländische!)

Aber ganz abgesehen davon, daß ich Deine Auffassung zur Qualität von englischen und deutschen Texten nicht teile - die Regel war m.E. das Gegenteil -, finde ich, daß die Memoryradio-Programme 1+3 getrennt bleiben sollten, sonst haben wir hier nämlich bald wie auf anderen "deutschen" Sendern überwiegend englischsprachige Titel, und die kann man auch anderswo hören. Dagegen würden die anderswo seltener gespielten Sprachen, z.B. Italienisch, auch hier zu kurz kommen, s.o. Michaels Kommentar.

Daß man in Deutschland so wenig vom niederländischen Schlager weiß, ist schlicht eine Schande, und diese Lücke gilt es zu füllen.

Der Reiz von Memoryradio liegt für mich gerade darin, daß man hier deutsche Titel hört, die man anderswo nicht (mehr) hört.

Musikalische Grüsse,

Hansi

PS: Die Antwort war jetzt etwas Kraut und Rüben, aber wir schreiben hier ja keinen Schulaufsatz.

Roma

Holländer

Beitrag von Roma » Dienstag 15. April 2008, 18:30

ich schliess mich Charles an..
auch ich mag gerne bunt gemischtes,
vor allem bei Bernd`s teestunde ..
macht das Program so richtig bunt und interessant.
schöne Zeit wünscht
:romi :D

Antworten