Abanola - Abanori

Tipps, Kritik, Fragen und Anregungen zu memoryradio

Moderator: Manfred

Antworten
donotdisturb
Beiträge: 108
Registriert: Dienstag 3. September 2013, 09:51

Abanola - Abanori

Beitrag von donotdisturb »

Weiß jemand WANN Ariola gegen Abanola klagte "wegen Verwechslungsgefahr"?
Zuerst Schwärzung des Namens, dann Namensänderung in Abanori!
Benutzeravatar
vectra207
Beiträge: 507
Registriert: Mittwoch 10. Februar 2010, 22:50
Wohnort: Im Schaumburger Land

Re: Abanola - Abanori

Beitrag von vectra207 »

Hallo,
folgendes steht im RocknRoll-Schallplatten Forum:

in den Linernotes der Gee Dee CD "Abanori Slop & Pop" sind interessante Infos zu finden, ich zitiere :
ABANORI Schallplatten
Heinz Schiegl, der nach dem 2. Weltkrieg Musik studierte, eröffnete Ende der 50er Jahre in Nürnberg ein Tonstudio um Musikern aus der Umgebung von Nürnberg eine Aufnahmemöglichkeit zu geben.
Seine Produktionsfirma nannte er ABANOLA. Hauptsächlich befasste sich ABANOLA mit Tanz- Volks- und Unterhaltungsmusik. Als 1963 Mike Roger mit "Let´s Slop" seine erste Veröffentlichung auf dem nun auch gegründeten Schallplatten-Label "ABANOLA" hatte, und sich der Titel bundesweit sehr gut verkaufte, bekam Heinz Schiegl von der Münchener ARIOLA (heute BMG) unter Androhung von gerichtlichen Schritten die Aufforderung, das ABANOLA Label einzustellen, da man bei ARIOLA der Ansicht war, es könnte mit dem Markennamen ARIOLA verwechselt werden. Heinz Schiegl überklebte die Platten daraufhin mit dem Namen "ABANORI" - und von nun an hiess das Label "ABANORI".
"ABANORI" war bis Ende der sechziger Jahre aktiv und hat ca. 15 Singles und 3 LP´s veröffentlicht. Leider sind dast keine Firmen-Unterlagen mehr erhalten, so daß sich eine komplette Diskografie nicht erstellen liess. (Zitat Ende)


https://www.rocknroll-schallplatten-for ... php?t=1840
Gruß Hajue
Antworten