Die 100 Schlager des Jahrhunderts

Hier könnt Ihr Tipps für Bücher zum Thema Musik (Künstler-Biographien, Nachschlagewerke, etc.) geben.

Moderator: Manfred

Antworten
max
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 22. November 2005, 22:26

Die 100 Schlager des Jahrhunderts

Beitrag von max » Samstag 8. November 2008, 11:06

Habe mir diese Woche das Buch "Die 100 Schlager des Jahrhunderts" gekauft. Rate von einem Kauf dringend ab.
Der Inhalt ist sehr von persönlichen Vorlieben geprägt. Wichtige Schlager wie "Tanze mit mir in den Morgen", "Sierra Madre", "Oh mein Papa", "Liebeskummer lohnt sich nicht" etc. fehlen.
Stattdessen sind Nummern wie "Ach das könnte schöne sein" (mal sehen, wer drauf kommt, woher der Titel stammt), "Es war ein Schäfermädchen", "Mein Freund der Baum", "Tia amo "(!) vertreten.
Der Text verliert sich meist in Allgemeinplätzen und bringt kaum Neues.
Daumen nach unten und Finger weg von dem Machwerk.

Benutzeravatar
gerd
Beiträge: 122
Registriert: Sonntag 24. August 2008, 09:01
Wohnort: www.ostallgäu.de

Re: Die 100 Schlager des Jahrhunderts

Beitrag von gerd » Samstag 8. November 2008, 12:36

mein freund der baum und ti ama sind ja noch ok, aber die andren 2 sagen mir nix :(
Um zur Quelle zu kommen mußt du gegen den Strom schwimmen.

Benutzeravatar
Roman
memoryradio Moderator
Beiträge: 189
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 14:20
Wohnort: Riegelsberg

Re: Die 100 Schlager des Jahrhunderts

Beitrag von Roman » Samstag 8. November 2008, 23:39

"Ach, das könnte schön sein" ist ein Couplet aus dem Musical "Das Wirtshaus im Spessart" von Franz Grothe, UA 1977. Das Lied wurde in einem gewissen Rahmen populär durch die gemeinsame Interpretation der beiden bekannten Kabarettisten Wolfgang Neuss & Wolfgang Müller.
Das mag dem geneigten Musikliebhaber zwar sehr gefallen, aber in eine Aufzählung, die "die 100 Schlager des Jahrhunderts" (gemeint ist wohl das vergangene) rühmen will, gehört es meines Erachtens nach nicht, bei aller Verehrung für Franz Grothe. Da flossen gewiss etliche Lieder aus des Meisters Feder, die zumindest bei zwei Generationen wesentlich nachhaltiger in Erinnerung geblieben sind.
Es wäre für den Käufer sicher weniger irreführend hieße das Buch "Meine 100 Schlager des Jahrhunderts".
Ein Dankeschön an Max für den Hinweis.
Liebt die Dinge der Welt, aber verliert Euch nicht an sie. (Lao-Tse)

Antworten