Peter Haupt: "Monday, Monday"-Mann mit vielen Pseudos

Ausfälle, Sendungsankündigungen usw.

Moderator: Manfred

Antworten
Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2860
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Peter Haupt: "Monday, Monday"-Mann mit vielen Pseudos

Beitrag von waelz » Sonntag 21. April 2019, 11:58

Bild

Peter Haupt hat zwischen 1964 und 1975 unter mindestens sechs Namen Platten veröffentlicht. Ausserdem hat er zusätzlich einen Autorennamen verwendet, der am Montag in der Sendung "Rostfrei „ab 19.00 hier http://memoryradio.de/memoryradio1.php bekannt wird.

Es war der NDR, der die Karriere des Peter Haupt ins Rollen brachte. Dort entstanden erste Funkaufnahmen, dann wurde Will Glahé auf dem jungen Sänger aufmerksam. 1966 landete er mit der deutschen Fassung von "Monday, Monday" einen Überraschungserfolg. Nach drei Singles bei Philips lief der Vertrag aus. Peter Haupt erfand die Kunstfigur Peter von Stambul, mit der er bis Ende der 60er Jahr unterwegs war.

In den 70er Jahren arbeitet Peter Haupt in der Plattenindustrie und wird in verschiedenen Studioprojekten als Sänger eingesetzt. 1975 verabschiedet sich Haupt mit dem Antwortsong "So schön kann keine Frau sein" aus dem Plattengeschäft.
Haupt starb 1999 in einem Hamburger Krankenhaus an einer Rauchvergiftung. Er wurde keine 60 Jahre alt.

Benutzeravatar
PeterPan
Beiträge: 1202
Registriert: Sonntag 16. Dezember 2007, 10:42
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Peter Haupt: "Monday, Monday"-Mann mit vielen Pseudos

Beitrag von PeterPan » Montag 1. Juni 2020, 13:52

Lieber Waelz,

verrätst du unter welchem Pseudonym er als Autor tätig war?

Außer "Peter von Stambul" und "Peter & Wolf" (mit Wolfgang Mürmann) sind mir keine weiteren Pseudonyme von ihm bekannt.
Bin gespannt, was du herausgefunden hast.

LG Peter

Antworten