Rosy Singers: Top Vocal Easy Listening "made in Germany"

Ausfälle, Sendungsankündigungen usw.

Moderator: Manfred

Antworten
Benutzeravatar
waelz
memoryradio Moderator
Beiträge: 2860
Registriert: Freitag 14. Oktober 2005, 19:30
Wohnort: Kreuzlingen

Rosy Singers: Top Vocal Easy Listening "made in Germany"

Beitrag von waelz » Freitag 6. November 2015, 22:24

Bild
Die "Rosy Singers" von links: Angelika Metzger, John Wiseman, Rosy Rohr, Rolf Jage und Susi Jage.

Die Rosy Singers waren das Mass aller Dinge, was "vocal easy listening" in Deutschland anbetraf. Chefin war Rosy Rohr, deren Stationen ein "Who is Who" der deutschen Vokalformationen ist: "Sunnies", "Botho Lucas Chor", Günther Kallmann Chor". 1964 gründete sie auf Drängen von Horst Ackermann die "Rosy Singers". Sie hatte schneller einen Schallplattenvertrag als einen Chor, weshalb bei den ersten Aufnahmen der "Botho Lucas Chor" als "Rosy Singers" firmierte. Ein festes Gerüst des Chores entstand 1966, als Susi und Rolf Jage zu Rosy Rohr fanden. 1967 stiess John Wiseman zu den Rosy Singers, denen auch Angelika Metzger angehörte, die vorher beim Günter Kallmann Chor aktiv gewesen war. Den Durchbruch schaffte die Formation 1967 mit der Personality-Show "Melodien mit den Rosy Singers" im ZDF. Der Chor war nun wichtiger Bestandteil in den grossen TV-Shows, war gesuchter Chor in allen Studios und begleitete Udo Jürgens auf diversen Tourneen. Ausserdem traten die Rosy Singers beim Grand Prix d'Eurovision 1972 als Chor für Siegerin Vicky Leandros auf und für Mary Roos, die den dritten Platz belegte.
Ca. 1974 kam es zu einem Wechsel bei. John Wiseman begann eine Solokarriere, im Laufe derer er zu einem gefeierten Musicaldarsteller wurde. Er wurde ersetzt durch Bernd Grigulat.
"memoryradio" strahlt am kommenden Montag ab 19.00 Uhr (Whg. Samstag ab 14.00 Uhr) einen Betirag über die "Rosy Singers" aus.

Antworten