9. Juni 2013 - Gerhard Wendland - Du sollst meine Liebe sein

Die Titel zur gespielten Langspielplatte der Woche

Moderator: Manfred

Gesperrt
Benutzeravatar
Redaktion
Site Admin
Beiträge: 189
Registriert: Donnerstag 9. Mai 2013, 19:59

9. Juni 2013 - Gerhard Wendland - Du sollst meine Liebe sein

Beitrag von Redaktion » Sonntag 2. Juni 2013, 17:31

9. Juni 2013 – 12.00 Uhr
Gerhard Wendland – Du sollst meine Liebe sein
Philips 843 931 PY (1966)

Bild

Seite A
Du sollst meine Liebe sein (Till)

(Danvers / Sigman / Ritter)
Chor und Orchester Horst Hartmann

Denkst du noch daran
(Blum)
Orchester Hans Blum

Die schöne Zeit mit dir (Sette uomini d’oro)
(Travajoli / Hertha)
Orchester Hans Blum

So schön hast du noch nie mit mir getanzt
(Hoffmann / Hertha)
Die Cornel-Singers – Orchester Willy Hoffmann

Drei Münzen im Brunnen (Three Coins In The Fountain)
(Styne / Cahn / Beckmann)
Orchester Horst Hartmann

L-I-E-B-E (L-O-V-E)
(Kaempfert / Schwabach)
Orchester Willy Hoffmann


Seite B
Die Frau meiner Träume (The Girl That I Marry)

Aus „Annie Get Your Gun“
(Berlin / Gilbert)
Die Cornel-Singers – Orchester Willy Hoffmann

Ich träum’ so gern von San Franzisko (I Left My Heart In San Francisco)
(Cory / Cross / Loose)
Orchester Willy Hoffmann

Fremde in der Nacht (Strangers In The Night)
(Kaempfert / Singleton / Snyder / Feltz)
Chor und Orchester Willy Hofmann

Ich träume von dir (The Touch Of Your Lips)
(Noble / Connelly / Gerhard)
Orchester Horst Hartmann

Sag du zu mir
(Bremer / Arnie)
Chor und Orchester Hans Blum

Dreh dich noch einmal um
(Gaze / Balz)
Orchester Horst Hartmann


(Wiederholung Freitag 14. Juni 2013, 20.00 Uhr)


Plattentext:
Wer, wie der Schreiber dieser Zeilen, von Berufs wegen gezwungen ist, sich viele Schallplatten anhören zu müssen, urteilt besonders kritisch, vielleicht auch ein bisschen aus Rache für die ihm aufgehalste Arbeit; denn beileibe nicht jede neue Schallplatte bereitet auch neues Vergnügen. Im Gegenteil, der Ärgernisse nach Noten sind genug. Eine taufrische Wendland-Aufnahme aber, die unter die Lupe genommen sein will, stimmt den Kritiker von vornherein milde. Bestechung? Ja, wenn Sie so wollen, aber eine durchaus legitime. Denn nicht bare Münze, sondern bare Musikalität, von Gerhard Wendland verschwenderisch ausgezahlt, hat solches Wohlwollen bewirkt. Sänger gibt es viele, und gewiss auch sind manch tüchtige Solisten darunter. Einen Wendland aber hört man unter Hunderten auf Anhieb heraus. Er ist in Timbre und Stil einer der ganz wenigen Individualisten auf der Schlagerszene, und das nun schon seit fast zwei Jahrzehnten. So lange bereits behauptet er sich in diesem doch so kurzlebigen Geschäft, und ebenso lange auch schon honoriert das Publikum seine einschmeichelnde, zärtliche Stimme mit unverhohlener Sympathie. Ob Gerhard Wendland den Titel dieser Langspielplatte etwa als musikalische Antwort an sein treues Publikum, vor allem natürlich das weibliche, verstanden wissen will? Vielleicht! Eines aber ist sicher: Jede einzelne Melodie dieser glänzenden Schallplatte beweist aufs Neue, dass alle die Schlagerfreunde, die einen Wendland zu ihrem Favoriten erkoren haben, keine bessere Wahl hätten treffen können.

„Du sollst meine Liebe sein“: Das ist das Motto dieser Langspielplatte. Charles Danvers hat diesen musikalischen Herzensschwur geschrieben und ihm im Original den Titel „Till“ gegeben. Chor und Orchester Horst Hartmann haben dem Ohrwurm ein großes und attraktives Klanggewand maßgeschneidert.

„Denkst du noch daran?“: Hier begegnet uns Gerhard Wendland einmal anders. Diese Komposition von Hans Blum, eigens für diese Langspielplatte geschrieben, ist der erste Wendland-Titel mit einem fast beatigen Background im Sound unserer Zeit. Eine ebenso spritzige wie interessante Aufnahme.

„Die schöne Zeit mir dir“: Dieser melodiöse Slow-Titel von A. Trovajoli stammt aus dem italienischen Film „Die sieben goldenen Männer“. Begleitet wird Gerhard Wendland hier von einer kleinen Besetzung, in der die Hammond-Orgel die melodische Führung übernimmt. Schon nach den ersten Takten werden Sie merken, dass dies eine Aufnahme mit Pfiff ist.

„So schön hast du noch nie mit mir getanzt“: Diese Swing-Nummer aus der Feder von Willy Hoffmann und Kurt Hertha schließt an die erfolgreichen „Tanz“-Lieder von Gerhard Wendland an: „Tanze mit mir in den Morgen“ und „Tanz die ganze Nacht mit mir“. Für den Tanz in den Morgen, seinen bisher größten Hit, konnte Wendland zwei Goldene und eine Diamantene Schallplatte als stolze Trophäen entgegennehmen.

„Drei Münzen im Brunnen“: Wer kennt nicht die Oscar-Melodie „Three Coins In The Fountain“ aus dem gleichnamigen Film des Jahres 1954? Viele Große des Show-Business haben sich bereits an ihr versucht. Hier erklingt sie in einem besonders stimmungsvollen Arrangement.

„L-I-E-B-E“: Die deutsche Version des großen amerikanischen Hits „L-O-V-E“, den Bert Kaempfert 1965 für den unvergessenen Nat King Cole schrieb. Willy Hoffmann arrangierte diesen Song in der swingenden Manier amerikanischer Big-Bands.

„Die Frau meiner Träume“: Ein großes Streichorchester spielt diesen Slow-Waltz, hinter dem sich das berühmte „The Girl That I Marry“ aus dem Irving-Berlin-Musical „Annie Get Your Gun“ verbirgt. Robert Gilbert hat für diese Wendland-Langspielplatte einen neuen deutschen Text zu diesem Evergreen geschrieben.

„Ich träum’ so gern von San Franzisko“: Den Top-Song- „I Left My Heart In San Francisco“ sang Gerhard Wendland auf seiner USA-Tournee 1966 zum erstenmal in der Stadt, die dieses Lied besingt. 2.500 Deutsch-Amerikaner waren vor Begeisterung förmlich aus dem Häuschen. Kein Wunder, wenn man die San-Franzisko-Träumerei von Gerhard Wendland hört.

„Fremde in der Nacht“: Wochenlang behauptete sich diese Nummer, gesungen von Frank Sinatra und komponiert von Bert Kaempfert, auf Platz 1 der amerikanischen Hit-Parade. Für Wendland ist sie gewissermaßen eine Premiere. Er nahm sie erst auf Drängen seines Publikums auf, das immer wieder nach einer Wendland-Version von „Strangers In The Night“ fragte und damit argumentierte, dass dieser Spitzenschlager Gerhard doch förmlich auf den Leib geschrieben sei.

„Ich träume von dir“: Auch das ist ein bewährter Song aus Übersee in neuer Verpackung: „The Touch Of Your Lips“ von Ray Noble. Mit diesem zärtlichen Lied wird Gerhard Wendland Sie so recht in the mood for love versetzen.

„Sag du zu mir“: Ein neuer Titel von Bremer/Arnie im ausgelassenen Shuffle-Rhythums. Eine kleine Besetzung und Chor geben Gerhard Wendland bei dieser gefälligen Melodie swingende Rückendeckung.

„Dreh dich noch einmal um“: Mit diesem bekannten Heino-Gaze-Schlager sind wir beim Finale unserer Wendland-Langspielplatte. Der inzwischen schon etwas betagte Slowfox wurde hier zur sanften Bossa Nova verjüngt. Achten Sie vor allem einmal auf die Melodieführung von Hammond-Orgel, Flöte und Gitarre im Orchesterteil. Ein herrlicher Einfall, an dem auch Sie Ihre Freude haben werden. Aber die gesamte Schallplatte bietet vom ersten bis zum letzten Takt soviel Grund zur Freude, dass es, genau genommen, eigentlich ungerecht ist, gerade diesen einen besonders herauszuheben.

Benutzeravatar
Roman
memoryradio Moderator
Beiträge: 189
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 14:20
Wohnort: Riegelsberg

Re: 9. Juni 2013 - Gerhard Wendland - Du sollst meine Liebe

Beitrag von Roman » Dienstag 4. Juni 2013, 11:23

Ein gut gelaunter Zufall wollte es, dass diese schöne Gerhard Wendland-LP just am 9. Juni in Erinnerung gerufen wird! Das ist nämlich der Geburtstag des Komponisten, Produzenten, Bandleaders und Arrangeurs Willy Hoffmann, der maßgeblich an dieser Produktion beteiligt war,wie die Plattencover-Informationen eindeutig belegen. Mit Gerhard Wendland hat Willy Hoffmann, nach eigener Aussage, ganz besonders gern zusammen gearbeitet.

Ich möchte auf gar keinen Fall vergessen, mich an dieser Stelle dafür zu bedanken, dass der Plattenhüllen-Text so ausführlich wiedergegeben wird. Das ist für mich ein ganz besonderer (höchst willkommener) Service! Großartig! Besten Dank!
Liebt die Dinge der Welt, aber verliert Euch nicht an sie. (Lao-Tse)

Schlager-Claudia
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch 3. August 2011, 21:42

Re: 9. Juni 2013 - Gerhard Wendland - Du sollst meine Liebe

Beitrag von Schlager-Claudia » Donnerstag 6. Juni 2013, 21:56

Das ist wirklich eine sehr interessante LP. Weiß jemand aus welchem Jahr die Platte stammt? Vorab ein liebes Dankeschön für Eure Antwort.

rix
Beiträge: 84
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 00:49

Re: 9. Juni 2013 - Gerhard Wendland - Du sollst meine Liebe

Beitrag von rix » Donnerstag 6. Juni 2013, 23:47

Weiß jemand aus welchem Jahr die Platte stammt?
1967

Hape
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 29. August 2012, 01:00

Re: 9. Juni 2013 - Gerhard Wendland - Du sollst meine Liebe

Beitrag von Hape » Freitag 7. Juni 2013, 12:40

Hallo,

diese Platte wurde am 14. März 2010 schon einmal als "LP der Woche" präsentiert.

Liebe Grüße von

Hape

Jörg Müller
Beiträge: 1001
Registriert: Samstag 8. Oktober 2005, 20:55

Re: 9. Juni 2013 - Gerhard Wendland - Du sollst meine Liebe

Beitrag von Jörg Müller » Freitag 7. Juni 2013, 17:39

Hape hat geschrieben:Hallo,

diese Platte wurde am 14. März 2010 schon einmal als "LP der Woche" präsentiert.

Liebe Grüße von

Hape
Hallo Hape,
dann kann man sie sich ja mal wieder anhören :-)
gruß
Jörg

Benutzeravatar
Manfred
Site Admin
Beiträge: 1407
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2005, 16:32
Wohnort: 85764 Oberschleißheim
Kontaktdaten:

Re: 9. Juni 2013 - Gerhard Wendland - Du sollst meine Liebe

Beitrag von Manfred » Freitag 7. Juni 2013, 18:49

Hape hat geschrieben:Hallo,

diese Platte wurde am 14. März 2010 schon einmal als "LP der Woche" präsentiert.

Liebe Grüße von

Hape
Hoffentlich komme ich dafür jetzt nicht ins Gefängnis :lol:

Manfred
Ein guter Einfall ist wie ein Hahn am Morgen. Gleich krähen andere Hähne mit (Karl Heinrich Waggerl).

Hape
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 29. August 2012, 01:00

Re: 9. Juni 2013 - Gerhard Wendland - Du sollst meine Liebe

Beitrag von Hape » Freitag 7. Juni 2013, 22:33

Hallo,

na, ich weiß jetzt wer sich hinter dem Pseudonym "Redaktion" verbirgt. Das Erscheinungsjahr war dort z. B. angegeben und vielleicht gab es tatsächlich jemand außer mir dem dies im Gedächtnis geblieben war. Früher wurde auf Wiederholungen hingewiesen.

Liebe Grüße von

Hape

Benutzeravatar
Manfred
Site Admin
Beiträge: 1407
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2005, 16:32
Wohnort: 85764 Oberschleißheim
Kontaktdaten:

Re: 9. Juni 2013 - Gerhard Wendland - Du sollst meine Liebe

Beitrag von Manfred » Samstag 8. Juni 2013, 13:08

Hape hat geschrieben:Hallo,

na, ich weiß jetzt wer sich hinter dem Pseudonym "Redaktion" verbirgt. Das Erscheinungsjahr war dort z. B. angegeben und vielleicht gab es tatsächlich jemand außer mir dem dies im Gedächtnis geblieben war. Früher wurde auf Wiederholungen hingewiesen.

Liebe Grüße von

Hape
Herr Engel,
was ist eigentlich an dem Sender mit der Sendeleitung, "die nichts kann", so interessant? Sie haben sich denen angeschlossen, die der gleichen Meinung sind und können doch durchaus zufrieden sein. Im Gegensatz zu Ihnen habe ich noch nie einen Blick auf die Webseite Ihres neuen Senders geworfen, oder auch nur einen Ton gehört, weil mich das einfach nicht interessiert.
Wer bei uns die Redaktion macht, oder wann wir welche Langspielplatte nach Jahren mal wieder bringen, ist ganz allein unsere Sache. Wir richten uns nach den Wünschen unserer Hörer, denn für die machen wir Radio.
Wenn Sie mit sich und der Welt unzufrieden sind, toben Sie sich bitte bei Ihrem Sender aus und lassen uns unserem Hobby in Frieden nachgehen.

Mit freundlichen Grüßen
Manfred Günther
Ein guter Einfall ist wie ein Hahn am Morgen. Gleich krähen andere Hähne mit (Karl Heinrich Waggerl).

Gesperrt